Hagen-Wehringhausen. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle fiel einer Streifenwagenbesatzung in der Nacht zu Dienstag (24. Mai) ein Autofahrer auf, der erheblich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Im Bereich der Rehstraße stoppten die Beamten den 37 Jahre alten Toyota-Fahrer, der sich nach eigenen Angaben lediglich noch schnell einen Döner kaufen wollte. In den zurückliegenden Stunden, so der Autofahrer gegenüber den Beamten, hätte er lediglich vier Flaschen Bier getrunken. Ein Atemalkoholtest ergab aber einen Wert über 2,5 Promille. Der 37-Jährige musste mit zur Blutprobe, ist seinen Führerschein los und muss mit einer Anzeige, Punkten in Flensburg sowie einem Fahrverbot rechnen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here