Hagen. Zur Vorsicht mahnt die Polizei bei einem Mann, der angeblich neue Steckdosen anbringen will und dabei Unterschriften und Kontodaten ergaunert. Im Presseportal schildert sie einen Vorfall von Donnerstag, 10. Dezember:

Gegen 16 Uhr klingelt es an der Wohnungstür eines 85-jährigen Bewohners in der Karl-Halle-Straße. Draußen stand ein Mann, der angab, im Auftrag einer Firma neue Steckdosen anbringen zu wollen. Der Senior bat ihn herein. Man begab sich gemeinsam ins Wohnzimmer. Dort legte der angebliche Firmenangehörige mehrere Dokumente zur Unterschrift vor und notierte sich die Bankdaten des 85-Jährigen. Nachdem der Senior die Unterschriften geleistet hatte, verließ der bislang unbekannte Mann fast fluchtartig die Wohnung. Der Senior kann den angeblichen Firmenangehörigen wie folgt beschreiben: Der Mann ist ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 170 bis 175 cm groß, hat eine schlanke Figur und dunkle Haare. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here