Das ist der Müllbehälter, mit dem der 38-Jährige die Fahrzeuge auf der Hestert beschädigte. (Foto: Polizei)

Hagen-Haspe. Mit einem Müllbehälter richtete ein 38-Jähriger einen Schaden von mindestens 10.000 Euro an: Er zerstörte damit die Frontscheiben von insgesamt sieben Fahrzeugen. Bei zwei Wagen zerschlug er auch die Heckfenster.

Nach der Schilderung im Presseportal der Polizei beobachtete am Samstag ein 48-jähriger Zeuge gegen 21.25 Uhr auf der Hestertstraße einen Mann, der mit einem metallischen Mülleimer die Frontscheiben an mehreren Autos einschlug. Der Zeuge rief sofort die Polizei und verfolgte dann den Täter, der in Richtung Schützenstraße davon lief.

Erst in Klinik, dann in die Zelle

Die Polizei konnte den Verdächtigen noch auf der Hestertstraße anhalten und vorläufig festnehmen. Der offensichtlich stark alkoholisierte 38-jährige Täter hatte sich beim Einschlagen der Scheiben an den Händen verletzt und wurde zunächst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht. Danach musste er eine Blutprobe abgeben. Anschließend ging es zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam.

Der 38-Jährige hatte nach Feststellung der Polizei auf der Pfälzer Straße und der Hestertstraße an insgesamt sieben Autos die Frontscheibe eingeschlagen. An zwei Fahrzeugen zertrümmerte er zudem die Heckscheiben.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here