Marc Kostewitz, Christian Schmidt, Harald Elbertshagen und Niklas Jarosch präsentieren das T-Shirt, das den gemeinsam Auftritt des TuS Meinerzhagen beim Deutschen Turnfest in Berlin prägen soll. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen. Karl vom Ebbe geht auf Reisen. Zusammen mit 69 Aktiven des TuS Meinerzhagen und einigen Begleitpersonen macht sich der Kiepenkerl auf den Weg zum Deutschen Turnfest in Berlin. Er ziert die T-Shirts, in denen die Meinerzhagener Sportler vom 3. bis 10. Juni in der Hauptstadt auftreten werden. Karl vom Ebbe vor dem Brandenburger Tor, dazu der Schriftzug „Vereint in Berlin“ – das steckt voller Hintersinn



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Alle rücken enger zusammen

Aktive aus den vielen Abteilungen des TuS treten beim Deutschen Turnfest als eine Gruppe aus. „Es handelt sich übrigens um die größte Gruppe aus dem gesamten Lenne-Volme-Turngau“, freut sich TuS-Vorsitzender Harald Elbertshagen. „Vereint“, das ist auch der Slogan, der für die Vereinsentwicklung beim TuS steht. Alle sollen enger zusammenrücken.

Parkplatzbau beginnt

Niklas Jarosch vom Vorstand der Volksbank im Märkischen Kreis erläutert noch mehr an Symbolik. In der kommenden Woche beginnen rund um die große Bronzefigur Bauarbeiten. Die Volksbank lässt vor ihrer Meinerzhagener Niederlassung neue Parkplätze errichten. „Warum sollte Karl vom Ebbe da nicht für einige Tage sinnbildlich auf Reisen gehen?“

Genug der Spielereien. Vor allem für die Abteilung „Gymnastik und Tanz“ wird es in Berlin ernst. Sie nimmt mit zwei Gruppen an der Deutschen Meisterschaft und am Kampf um den Deutschland-Pokal teil. Harald Elbertshagen rechnet mit guten Platzierungen.

Unterbringung in einer Schule

Die TuS-Truppe ist in einer Berliner Schule untergebracht. Kurzfristig ereilte den TuS-Chef die Nachricht, dass während dieser Zeit die Mensa geschlossen sein wird. Um die Verpflegung seiner Sportler macht sich der erprobte Organisator keine Sorgen. „Die Läden und Imbissbuden in der Gegend sind inzwischen darauf vorbereitet, dass so einiges los sein wird“, sagt er. Über einen Bekannten hat er bereits jede Menge Grillwürstchen besorgt. Für den kleinen Hunger werden sie wohl reichen.

Die T-Shirts für die Turnfest-Teilnehmer hat die Volksbank im Märkischen Kreis gesponsert. „Damit möchten wir unsere Verbundenheit mit dem TuS Meinerzhagen unterstreichen“, sagt Vorstandsmitglied Niklas Jarosch. Besonderer Anlass sei das Jubiläum der Bank. Sie feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here