Lüdenscheid/Märkischer Kreis. Mit gefälschten Tickets unterwegs: Im Märkischen Kreis wurden von der MVG wiederholt gefälschte Busfahrkarten festgestellt. In einigen Ermittlungsverfahren konnte jeweils nur gegen die Nutzer der gefälschten Fahrscheine vorgegangen werden. Wie die Polizei mitteilt, wurde jetzt aufgrund eines aktuellen Hinweises  ein Durchsuchungsbeschluss gegen einen 20-jährigen Lüdenscheider erwirkt. Bei der Vollstreckung dieses Beschlusses wurden 17 MVG Fahrscheinrollen und weiteres Beweismaterial aufgefunden.

Der Beschuldigte räumte zunächst ein, aus finanzieller Not für 300 bis 400 Euro Fahrkarten gefälscht zu haben. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen gab der dann reumütig zu, monatlich rund 1000 Euro für gefälschte Fun- und Monatskarten eingenommen zu haben.

Wie die MVG der Polizei mitteilte, sollen 2012 rund 40 Fahrkartenrollen gestohlen worden sein. Der Beschuldigte gab an, dass er Ende 2012 im Bereich der MVG-Niederlassung in Lüdenscheid eine Tasche mit den Rollen gefunden habe. Die Ermittlungen dauern an. (ots)

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here