Lüdenscheid. AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) rufen auch in diesem Jahr zur Teilnahme an ihrer großen Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ auf. In der Zeit vom 1. Juni bis zum 31. August gilt es, an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad als Verkehrsmittel zur Arbeit zu kommen. Die Vorteile liegen auf der Hand: „Radfahrer fördern ihre Kondition und Gesundheit, schonen die Umwelt und den eigenen Geldbeutel“, so Ralf Jurka, Marketingleiter der AOK-Regionaldirektion Lüdenscheid. Interessierte können sich ab sofort unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de anmelden.

Viele langjährige, aktive Teilnehmer freuen sich, wieder dabei zu sein – und sind mit ihren Fahrrädern bestens vorbereitet. Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Auch Pendler, die das Rad bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen, können mitmachen. Mit bis zu vier Kollegen ist eine Anmeldung als Team möglich, Firmen können mit mehreren solcher Teams starten.

Für die AOK NordWest verbinden sich in dieser Aktion Gesundheitsförderung und Umweltschutz ganz natürlich miteinander. Den eigenen Kalorienverbrauch und die Einsparungen an Kohlendioxid (CO2) durch den Verzicht auf das Auto können über die Aktionshomepage ermittelt oder über eine ‚App‘ für das Handy herunter geladen werden.

Die Teilnahmeunterlagen gibt es ab sofort auch in jedem AOK-Kundencenter oder im Internet unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de. In dem Aktionskalender kreuzt jeder (online oder auf Papier) die Tage an, an denen er mit dem Rad zur Arbeit gefahren ist. Unter allen Teilnehmern und auch den Teams werden am Ende attraktive Preise ausgelost, die alle von Drittfirmen gespendet wurden. Darunter sind hochwertiges Fahrradzubehör und Erlebnisreisen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here