Nicola Haardt war eineinhalb Jahre mit dem Fahrrad unterwegs.

Hagen. In Sachen „Mit dem Fahrrad ganz weit weg fahren“ dürfte Nicola Haardt kaum einer was vormachen. 20000 Kilometer hat die gebürtige Bochumerin zurückgelegt. Von tief im Westen bis tief im Osten. „Ost-Erfahrung – Mit dem Rad von Bochum zum Baikal“ heißt ihr humorvoller Vortrag, den sie am Donnerstag (22.9.2016) hält. Beginn ist um 19 Uhr im Hörsaal der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK), Eingang Körnerstraße 41. Eintritt frei.

Eineinhalb Jahre unterwegs

Ein halbes Jahr lang, so die Info in der Einladung, „ist Nicola Haardt durch Osteuropa, das Baltikum und Russland geradelt, bis sie den Baikal erreicht hat. Überwältigt von ihren Eindrücken entscheidet sie spontan, dort, in Sibirien, zu überwintern, bevor sie über die Stan-Staaten den Rückweg antritt.“ Eineinhalb Jahre ist sie unterwegs gewesen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Bildvortragsreihe „Donnerstags Abends 19 Uhr“ statt. Wer mehr Infos dazu möchte, bekommt sie bei Dr. Jens Ferber, ferber@hagen.ihk.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here