Hagen. Ohne Erfolg versuchten am Samstagmorgen (30. Juli) zwei betrunkene Männer, sich durch ihre Flucht einer drohenden Polizeikontrolle zu entziehen. Wie die Polizei in ihrem Presseportal berichtet, befuhren die beiden 24 und 22 Jahre alten „Experten“ gegen 3.15 Uhr auf einem Leichtkraftrad die Rathausstraße; sie benötigten dabei die gesamte Fahrbahnbreite. Als der 24-jährige Fahrer bemerkte, dass ihn Polizeibeamte stoppen wollten, umkurvte er einmal das Rathaus auf einem Fußweg, stellte dann das Zweirad ab – und wurde von den Beamten trotzdem noch auf dem Fahrzeug sitzend erwischt. Sein 22-jähriger Sozius versuchte noch wegzulaufen, kam aber nur wenige Meter weiter, bevor er von hinzugerufenen Unterstützungskräften kurzfristig festgenommen werden konnte. Der Fahrer gab an, noch nie im Besitz eines Führerscheins gewesen zu sein. Dafür zeigte ein Alkoholvortest aber einen Wert an, der Wert deutlich über einem Promille lag. Der 24-Jährige musste mit zur Blutprobe; sein Beifahrer konnte nach erfolgter Personalienfeststellung seinen Weg fortsetzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here