Symbolbild

Lüdenscheid. Ein unbekannter Täter hat am Sonntag, gegen 1.33 Uhr, einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, rief der Täter über den Notruf 112 bei der Kreisleitstelle des Märkischen Kreises an und täuschte einen Dachstuhlbrand in der Stüttinghauser Ringstraße vor. Nachdem Feuerwehr und Polizei angerückt waren, stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen missbräuchlichen Notruf handelte.

Wie die Ermittlungen ergaben, gehörte die benutzte Nummer zu der öffentlichen Telefonsäule am „Karussellplatz“ in der Fußgängerzone. Nun werden Zeugen gesucht, die zur Tatzeit den Anrufer beobachtet haben. Die Polizei ermittelt wegen des „Missbrauchs von Notrufen“.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here