Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Gordan Dudas (links) und Unterbezirksgeschäftsführer Thomas Dahlmann (rechts) gratulierten Michael Scheffler zur Wahl zum Landtagskandidaten. Foto: privat

Märkischer Kreis. Michael Scheffler kandidiert erneut für den NRW-Landtag. Die SPD-Delegiertenkonferenz wählte ihn mit großer Mehrheit.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



„Ich freue mich über den erneuten großen Vertrauensbeweis und werde mit ganzer Kraft um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger im Wahlkreis Märkischer Kreis I kämpfen“, sagte Michael Scheffler  nach seiner Nominierung als Wahlkreiskandidat. Der Wahlkreis umfasst die Städte und Gemeinden Altena, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde und Werdohl. Scheffler hatte bei der Delegiertenkonferenz in der Gaststätte Zur Raststatt in Nachrodt-Wibllingwerde 92,3 % der Stimmen erhalten.

Sozialen Arbeitsmarkt einrichten

In den Mittelpunkt seiner Bewerbungsrede stellte er die Notwendigkeit, die präventive Sozialpolitik der Landesregierung weiter auszubauen, und setzte sich besonders dafür ein, zusammen mit der Bundesebene einen echten sozialen Arbeitsmarkt einzurichten. „Wir haben in NRW einen ersten, erfolgreichen Schritt gemacht. Aber nun ist der Bund gefordert. Gerade angesichts sprudelnder Steuereinnahmen fordere ich Bundesfinanzminister Schäuble auf, seine Blockadehaltung aufzugeben. Das wäre zum Wohl der betroffenen Langzeitarbeitslosen und wäre eine echte Initiative für den sozialen Zusammenhalt in unserem Land“, sagte Scheffler.

Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen findet am 14. Mai 2017 statt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here