Michael Scheffler legt den Vorsitz im SPSD-Unterbezirk Märkischer Kreis nieder.

Halver/Märkischer Kreis. Parteitag mit Einschnitten: Michael Scheffler kandidiert nicht wieder für den Vorsitz im SPD-Unterbezirk Märkischer Kreis. Am kommenden Samstag, 19. November, beginnt um 10 Uhr im Kulturbahnhof Halver der Unterbezirksparteitag der SPD im Märkischen Kreis. Bereits ab 9 Uhr finden zwei Delegiertenkonferenzen statt, die die Vertreterinnen und Vertreter der SPD für die Landeskonferenzen wählen. Diese haben die Aufgabe, die Reservelisten zur Landtags- bzw. Bundestagswahl zu beschließen.

Vor dem Unterbezirksparteitag, der u.a. die Aufgabe hat, den Vorstand neu zu wählen, erklärte der Vorsitzende Michael Scheffler in einem Brief an die Ortsvereine und Stadtverbände:

„Ich habe bereits in der letzten Vorstandssitzung angekündigt, nicht erneut für den UB-Vorsitz zu kandidieren. Seit 1990 – also seit mehr als 26 Jahren – habe ich den Unterbezirk Märkischer Kreis geführt. Zuvor war ich lange Stadtverbandsvorsitzender in Iserlohn.

Höhen und Tiefen für die Partei

In diesen Jahren haben wir gemeinsam viel bewegt. Es gab für unsere Partei Höhen und Tiefen. Mir hat es immer Freude gemacht, Vorsitzender der SPD im Märkischen Kreis zu sein und mit den Stadtverbänden, Ortsvereinen, Arbeitsgemeinschaften, Fraktionen und dem UB-Büro zusammen zu arbeiten.

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt gekommen, den Staffelstab zu übergeben. Ich bedanke mich ganz herzlich für die immer freundschaftliche und gute Zusammenarbeit.

Gordan Dudas unterstützen

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr Gordan Dudas, der bereit ist, die Nachfolge anzutreten, in Zukunft ebenso unterstützen würdet.“

Neben den Wahlen werden die Sozialdemokraten zahlreiche Anträge diskutieren. Zu Beginn des Parteitages wird der Bürgermeister der Stadt Halver, Michael Brosch, ein Grußwort an die Delegierten richten. Außerdem wird ein Überraschungsgast erwartet.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here