Lüdenscheid/Dortmund. Nach der Messerstecherei in einem Shisha-Café am Alten Burgwall in Dortmund hat die Polizei den mutmaßlichen Täter in Lüdenscheid festgenommen.

Der 36-Jährige war nach der Attacke auf einen Kellner am Dienstagabend vergangener Woche geflohen. Das Opfer, ein 36-jähriger Dortmunder, kannte den Täter und gab die Daten des Mannes an die Polizei weiter. Das meldet das Dortmunder Lokalradio 91.2.

Der mutmaßliche Täter war 7. Mai von Dortmunder Polizeikräften in der Lüdenscheider Innenstadt festgenommen worden. Tags darauf wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der ordnete Untersuchungshaft an. Das Opfer wurde nach einem Streit mit mehreren Stichen und Schnitten am Hals und im Gesicht verletzt. Der Mann musste operiert werden. Lebensgefahr bestand angeblich nicht.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here