Symbolbild: © 500cx - Fotolia.com

Lüdenscheid. Messerattacke in der Wiesenstraße: Am Dienstag hat hier ein 34-jähriger Lüdenscheider einen 26-Jährigen mit einem Messer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, sind die Verletzungen „nicht unerheblich“. Die Polizei hat den 34-jährigen Tatverdächtigen festgenommen. Sie ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Der Mann hatte sein Opfer nach einer Auseinandersetzung in einem Mehrfamilienhaus an der Wiesenstraße niedergestochen. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Benzingeruch am Tatort

Da es vor/an dem Haus nach Benzin roch, wurde die Feuerwehr benachrichtigt, die das Mehrfamilienhaus lüftete. Die Motivlage des Tatverdächtigen ist bisher unbekannt, die Ermittlungen der Kriminalpolizei aufgenommen.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here