Stadthalle
Die Meinerzhagener Grünen haben beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) angeregt, die Stadthalle auf ihre Denkmalwürdigkeit zu überprüfen. Foto: Wolfgang Teipel

Meinerzhagen. Die Stadt Meinerzhagen lädt für Dienstag, 27. Oktober, ab 19 Uhr zu einer Feier anlässlich der Verleihung der Stadtrechte in die Stadthalle ein.

Im Mai 1765 erhielt die Bürgerschaft Meinerzhagens aus der Hand Friedrichs II. die Akzise, die sie zur Besteuerung von Lebens- und Genussmittel berechtigte und damit der Erteilung von Stadt-rechten gleichkam: Der Ort entwickelte sich zum Zentrum für freien Handel, Gewerbe und Handwerk. Das 250. Jubiläum dieser Ernennung begeht die Stadt Meinerzhagen mit einem Festakt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Musikschule und Vortrag im Rahmenprogramm

Am Dienstag, 27. Oktober, lädt die Stadt Meinerzhagen ab 19 Uhr zu einer Feier anlässlich der Verleihung der Stadtrechte in die Stadthalle ein. Das Rahmenprogramm sieht neben musikalischen Einlagen der Musikschule Volmetal einen Vortrag des Historikers Dr. Oliver Schulz vor, der aus Meinerzhagen stammt und sich den geschichtlichen Zusammenhängen des Ereignisses widmet.

Die Teilnahme am Festakt ist kostenlos; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

„Mit der Akzise wurde ein maßgeblicher Meilenstein für die weitere Entwicklung Meinerzhagens bis in unsere Tage gelegt“, so Bürgermeister und Gastgeber Jan Nesselrath. „Dass unsere Stadt bis heute ein lebendiger und lebenswerter Ort ist, möchten wir in Erinnerung an dieses besondere Ereignis mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern feiern.“

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here