Peter Steinbach singt für Sigrid und Holger seinen Song "Meilensteine". Foto: Wolfgang Teipel

Herscheid. Stein für Stein aus dem Weg geräumt. Holger Winkler und seine Sigrid sind jetzt auch vor dem Gesetz ein Paar. Am Samstag, 25. März, haben sie im Herscheider Spieker geheiratet. Ein Happyend. Ist das eine Meldung wert? Wir meinen schon.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Das Schicksal hat die beiden, die sich nach ihrer Schulzeit aus den Augen verloren hatten, zusammengeführt. In einer schwierigen Situation, insbesondere für Sigrid. Sie lebte in einer unglücklichen Ehe. Dann hat sie mit Holger ein neues Leben angefangen. Ein Meilenstein im Leben der beiden.

Dazu passt der Song „Meilensteine“ von Peter Steinberg. Der Sänger und Gitarrist aus Essen ist ein Freund des frisch verheirateten Paares. Zum Happyend spielte und sang er als Trauzeuge das Lied am Samstag. Es enthält eine Botschaft, die Sigrid, Holger, dem Standesbeamten Frank Holthaus und den Gästen der Zeremonie im Herscheider Wahrzeichen gut gefiel.

Peter Steinbach kennt die Herausforderungen, denen Menschen im Laufe ihres Lebens begegnen. Viele musste er selbst bewältigen. Daher rührt sein Motto „Geht nicht – gibt’s nicht . . .“ Und so ist er auch zu einem echten Freund der beiden geworden.

TACH! Lennetal hatte im Februar über die ungewöhnliche Liebesgeschichte und den öffentlichen Heiratsantrag von Holger berichtet. Wer möchte, kann sie hier nachlesen http://guten-tach.de/sigrid-willst-du-micht-heiraten/

 

 

Unterstütze uns auf Steady

1 KOMMENTAR

  1. Ein sehr schöner Bericht. Dem Tach und Wolfgang Teipel ein Dankeschön und die besten Grüße von Sigrid mir selbst und unseren Trauzeugen Petra Schmale und Peter Steinbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here