Foto: Shutterstock.com / Photographee.eu

Lüdenscheid/Halver/Meinerzhagen/Altena. Auch an diesem Wochenende wurde Einbrüche im Südkreis vermeldet. Die Polizei hofft durch die Veröffentlichung der jeweiligen Taten auf Sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung die zur Ergreifung der Täter führen könnte.

6 Einbrüche in Lüdenscheid

In Lüdenscheid wurden über das Wochenende mehrere Einbrüche zur Anzeige gebracht. An der Weberstraße brachen Unbekannte am Sonntag zwischen 15:20 und 20:40 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Sie verschafften sich über ein Fenster Zutritt zum Haus und durchsuchten die Räumlichkeiten. Was entwendet wurde ist bislang nicht bekannt. Ebenfalls am Sonntag, zwischen 13:30 Uhr und 20:00 Uhr, trieben Einbrecher am Grebbecker Weg ihr Unwesen. Sie schlugen die Scheibe einer Balkontür ein und gelangten auf diese Weise in die Wohnung des Mehrfamilienhauses. Es kamen Schmuck und Bargeld abhanden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Die Eigentümer eines Einfamilienhauses an der Kösliner Straße erhielten bereits am Freitag unerwünschten Besuch. Zwischen 16:00 Uhr und 21:50 Uhr hebelten Unbekannte ein Fenster auf. Auch hier verschwanden Schmuck und Bargeld. Es entstanden darüber hinaus etwa 250 Euro Sachschaden. Auch Unterm Freihof waren Einbrecher zwischen Montag und Samstag vergangener Woche tätig. Sie hebelten die Terrassentür zur Wohnung des Mehrfamilienhaus auf. Auch hier ist noch nicht bekannt, was abhanden kam. Anwohner Am Hilgenhaus machten am Samstag nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub eine unschöne Entdeckung. Unbekannte hatten die Terrassentür ihrer Wohnung ausgehebelt und die Räume durchwühlt. Die Täter ließen Schmuck, Bargeld und Elektrogeräte mitgehen. Sie hinterließen 300 Euro Sachschaden. Auch die Bar Lönneberga an der Hochstraße wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag Opfer eines Einbruchs. Hier schlugen der oder die Täter die Scheibe der Eingangstür ein, drangen in den Gastronomiebetrieb ein und entwendeten, die Registrierkasse, Plattenspieler, einen Laptop und diverse andere Gegenstände. Laut Betreiber deutet alles darauf hin, dass die Täter dann über die Hochstraße und Grabenstraße geflüchtet sind. Die Täter haben sich bei der Aktion sehr wahrscheinlich verletzt, da Blutspuren am Tatort gefunden wurden.

Hinweise zu diesen Taten nimmt die Polizei in Lüdenscheid unter 02351/90990 entgegen.

Einbruch in Café zur Burg in Altena

Am 03.11.2014, gegen 05:05 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter durch Beschädigen einer Fensterscheibe in das Café zur Burg ein an der Freiheitstraße in Altena ein und hebelten zwei Spielautomaten auf. Es wurde Münzgeld aus beiden Spielautomaten entwendet. Der hinterlassene Sachschaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Hinweise zu dieser Tat nimmt die Polizei in Altena unter 02352/91990 entgegen.

Einbruch in Haus in Halver

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen dem 27.10.2014, 15:00 Uhr und dem 31.10.2014, 15:3o Uhr durch ein Fenster Zutritt in ein Haus Obere Bommert. Das Objekt wurde komplett durchsucht und diverse Gegenstände entwendet. Weiterhin brachen die Täter einen Abstellraum, der an das Haus angrenzt sowie die Garage auf und entwendeten auch hier diverse Gegenstände. Der hinterlassene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Hinweise zu dieser Tat nimmt die Polizei in Altena unter 02353/91990 entgegen.

Einbruch in Fitnesscenter Meinerzhagen

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit vom 30.10.2014 zum 31.10.2014 durch Einschlagen einer Scheibe Zutritt zu einem Fitnesscenter an der Bergstraße. Dort entwendeten sie Bargeld und diverse Sportbekleidung sowie zwei Tüten Eiweißpulver. Der geschätzte Sachschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

Hinweise zu den Einbrechern in Meinerzhagen nimmt die Polizei in Meinerzhagen entgegen: 02354 91990

Beratung zum Schutz gegen Einbrüche

Vor wenigen Tagen noch hat unsere Redaktion die Polizei bei einer Beratung von Einbruchsopfern in Schalksmühle begleitet. Einige Tipps und Ratschläge haben wir in diesem Artikel zusammengestellt. Außerdem bietet die Polizei Beratungen zur Vermeidung von Einbrüchen an. Die Fachleute der Kriminalprävention stehen Ihnen unter Telefon 02373/9099-5511 oder -5512 zur Verfügung.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here