Mattihas Heider, Christoph Huberty, Michael Nomigkeit und Reinhard Hoffmann (v.l.) im Gespräch über Produkte aus dem Hause Gerhardi. Foto: Parnemann

Lüdenscheid. Um die Forschung an innovativen Produkten, die Probleme von mittelständischen Unternehmen an bestimmte Fördergelder zu kommen und die EEG-Ökostrom-Umlage und die damit verbundenen Kosten für Unternehmen waren nur einige der Themen die der Bundestagsabgeordnete Dr. Matthias Heider (CDU) bei seinem Besuch bei Gerhardi Kunststofftechnik in Lüdenscheid mit dem Geschäftsführern Christoph Huberty und Reinhard Hoffmann besprochen hat.

Traditionsunternehmen im Herzen Lüdenscheids

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here