Symbolbild (Foto: Fotolia.com)

Hagen. (ots) Ruhestörender Lärm in einem Mehrfamilienhaus in Boele löste in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen massiven Polizeieinsatz aus. Wie die Polizei mitteilt, wurde um 23.45 Uhr die feiernde Familie mit ihren Gästen zur Ruhe ermahnt. Es dauerte bis kurz nach Mitternacht als um 0.07 Uhr die Beamten zur erneuten Ruhestörung gerufen wurden. Diesmal wurde die Ermahnung zur Ruhe mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige untermauert.

Das jedoch half nur bis um 0.37 Uhr. Die beschuldigte Familie war jetzt vor der Wohnungstür der vermeintlichen Anrufer und bedrohten diese. Bei diesem Einsatz sprach die Polizei zwei Platzverweise aus. Die Beschuldigten kamen diesen Anweisungen jedoch nicht nach und widersetzten sich. Es mussten mehrere Streifenwagenbesatzungen eingesetzt werden, um die beiden Männer (48 und 52 jahre alt) alt, zu überwältigen und in das Polizeigewahrsam zu bringen. Bei der Überprüfung der Ehefrau eines der Beschuldigten stellte sich heraus, dass noch der Vollzug eines Haftbefehls vorlag. Die 46 Jahre alte Frau wurde vorläufig festgenommen und ebenfalls zunächst in das Polizeigewahrsam gebracht.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here