Symbolfoto: © 500cx - Fotolia.com

Hagen-Haspe. Der dritte Raubüberfall innerhalb weniger Tage: Nachdem in der Innenstadt und in Eilpe zwei Frauen auf offener Straße zu Opfern wurden, meldet die Polizei in ihrem Presseportal am heutigen Mittwoch einen Überfall auf einen Hasper Kiosk:

Maske mit Sehschlitzen

Danach betrat am späten Dienstagabend (14. Juni, 21.55 Uhr) ein Mann einen Kiosk an der Berliner Straße. Er hatte sich mit einer schwarzen Maske, die mit zwei kreisrunden Sehschlitzen versehen war, maskiert. Der Räuber bedrohte die 57-jährige Verkäuferin mit einer schwarzen Pistole und forderte sie auf, den Inhalt der Kasse in eine rote Plastiktüte zu packen. Die Verkäuferin händigte dem Mann einen Geldbetrag in bislang unbekannter Höhe aus.

Flucht Richtung Leimstraße

Nun ergriff der Täter die Flucht; er suchte über die Rolandstraße in Richtung Leimstraße das Weite. Hierbei riss er sich die Maske vom Kopf.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Verkäuferin beschrieb den Räuber gegenüber der Polizei wie folgt: Der Mann ist ca. 185 cm groß; er ist dünn und hat kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit war der Räuber mit einem schwarzen Pullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Während der Flucht führte er eine rote Plastiktüte mit sich. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 02331/986-2066 zu melden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here