Die Marionetten- und Puppentheater-Tage finden zum zweiten Mal auf der Burg Altena statt. Vom 05. bis 10. November lädt der Märkische Kreis in Zusammenarbeit mit der Märkischen Kulturstiftung Burg Altena dazu Puppenspieler aus verschiedenen Teilen Deutschlands in den Festsaal und sowie die alte Jugendherberge auf der Burg Altena ein.

Dienstag bis Freitag an den Vormittagen werden exklusive Vorstellungen für Kindergärten und Grundschulen im Märkischen Kreis angeboten, für die eine Voranmeldung notwendig ist. Dr. Olaf Bernstengel von fundus-MARIONETTEN-dresden wird „Die Geschichte vom Hasen und Igel und dem berühmten Zirkus Gockelini“ erzählen. Außerdem ist das Figurentheater Sonstwo mit dem Stück „Achtung! Trolle im Haus“ zu Gast.
Zur Feier des 200. Geburtstags der Grimm’schen Märchen werden die Familienvorstellungen ganz im Zeichen der Gebrüder stehen. In den Museen Burg Altena wird passend zu den Märchen der Gebrüder Grimm ein museumspädagogisches Programm für alle Kleinen und Großen angeboten.

Das Programm

Von Freitag bis Sonntag werden folgende Stücke aufgeführt.
Freitag, 08.11. 15:00 Uhr „Der Wolf und die sieben Geißlein“, Figurentheater Petra Schuff (Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene)
Samstag, 09.11. 15:00 Uhr „Rotkäppchen“, Theater Maskotte (Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene)
Sonntag, 10.11. 13:30 Uhr „Dornröschen“, TiK im Schlösschen (Kinder ab 3 Jahre und Erwachsene)
17:30 Uhr „Rumpelstilzchen“, Figurentheater Köln (Kinder ab 4 Jahre und Erwachsene)

Erwachsene können am Freitag- und Samstagabend zwischen zwei verschiedenen Abendvorstellungen wählen. Am Freitag spielt das Figurentheater Petra Schuff um 20:00 Uhr die wunderbare Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry „Der kleine Prinz“.

Der Samstagabend wird ab 20:00 Uhr durch betörende Depressionen, attraktive Phobien, fabelhafte Verstimmungen, phantastische Zwänge und mehr solch paradoxer Eigenarten geprägt sein, wenn es heißt: „Schöner leiden – Eine Couch packt aus“, erzählt vom Theater Maskotte.

Der Eintritt für die Familienvorstellungen beträgt für Erwachsene 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro (Kinder von 6 – 17 Jahre) und für Familien (2 Erw. und 2 Kinder oder 1 Erw. und 3 Kinder) 15,00 Euro. Der Eintritt für die Abendvorstellungen kostet für Erwachsene 8,00 Euro und ermäßigt 4,00 Euro. Im Preis enthalten ist der Besuch der Museen Burg Altena und des Deutschen Drahtmuseums inklusive der in beiden Häusern gezeigten Sonderausstellung „Große Welt in Klein – Puppenstuben und Kaufläden aus der Sammlung Ott.“ Die Museen können wahlweise auch an einem anderen Tag besucht werden.
Kartenreservierungen sind möglich beim Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises unter der Telefonnummer 02352-966-7041 oder per Email an kultur@maerkischer-kreis.de.

Foto: PMK

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here