Marc Semmler schoss den Probevogel der Plettenberger Schützengesellschaft ab. Ihm und den erfolgreichen Insignienschützen gratulierten u.a. Schützenkönig Michael Bohnes (4. v. l.), 1. Vorsitzender Thomas Knappe (3. v. l.) und Oberschießmeister Gerd Marl (r.). Foto: Bernhard Schlütter

Plettenberg. Marc Semmler hat den Probevogel bei der Plettenberger Schützengesellschaft abgeschossen.

Mit dem 888. Schuss setzte der junge Mann, der auf dem Eschen wohnt, am Samstagnachmittag auf dem Schießstand am Kohlbuschberg den entscheidenden Treffer. Es war der Schlusspunkt hinter einem spannenden Wettkampf. Zahlreiche Bewerber legten auf den Probevogel an, von dem nur ein schmaler Holzspan übrig blieb. In die Liste der Insignienschützen trugen sich ein: Günter Geck (33. Schuss Krone), Philipp Plassmann (57. Zepter), Rolf Wilmink (132. Reichsapfel), Ulf Hermens (281. rechter Flügel) und Ulf Bertermann (318. linker Flügel). Oberschießmeister Gerd Marl, der 1. Vorsitzende Thomas Knappe und Schützenkönig Michael Bohnes gratulierten den erfolgreichen Schützen.

Zahlreiche PSG-Mitglieder genossen den Sommernachmittag am Kohlbuschberg, der die Generalprobe für das Schützenfest war, das die PSG vom 23. bis zum 26. Juni feiert. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Egerlandbesetzung des Feuerwehrmusikzugs Heggen.

Die Schützen genossen den geselligen Nachmittag am Kohlbuschberg. Foto: Bernhard Schlütter

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here