(Foto: Symbolbild)

Hagen/Loxbaum. Ein Brandmelder schlug am Freitag, 30. September, gegen 21.30 Uhr Alarm. Er machte damit die Anwohner auf einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bauernstraße aufmerksam. Die alarmierte Feuerwehr fand im Erdgeschoss eine Wohnung vor, aus der starker Qualm drang. Daraufhin traten die Einsatzkräfte die Wohnungstür ein: In der Küche entdeckten sie auf dem Herd angebranntes Essen. Der dichte Rauch hatte sich bereits bis ins Wohnzimmer ausgedehnt – und dort schlief der Wohnungsinhaber, „tief und fest“, wie die Polizei in ihrem Presseportal schreibt. Der Mann wurde „unsanft geweckt“; er musste mit einer Rauchgas-Vergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Weiterer Sach- oder Personenschaden ist bei dem Feuer nicht entstanden.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here