Lüdenscheid. Gegen 07:30 Uhr kam es heute Morgen zu einem folgenschweren Arbeitsunfall in einer Firma an der unteren Talstraße in Lüdenscheid. Bei der Firma Heba Alu-Druckguss GmbH kam es zu einer Explosion, bei der ein Mitarbeiter schwer verletzt wurde.

Grund für die Explosion war offenbar flüssiges Aluminium, welches in Kontakt mit Wasser gekommen war und zuvor aus einem Schmelztiegel ausgelaufen war. Dabei kam es zu einer Explosion, bei der ein Mitarbeiter schwer verletzt wurde und mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Die Talstraße wurde während der Löscharbeiten von der Polizei komplett gesperrt und wurde erst gegen 08:50 Uhr wieder für den Verkehr geöffnet. Dies führte in den Morgenstunden zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen im Lüdenscheider Stadtgebiet. Die alarmierte Feuerwehr konnte einige kleine, durch die Explosion entstandene Brände zügig löschen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here