Ute Ludwigsen-Kaiser mit einer Auswahl älterer Schülerarbeiten.

Schalksmühle. Seit Gründung der privaten Malschule der Schalksmühler Pädagogin, Künstlerin und Buchautorin, Ute Ludwigsen-Kaiser, im Februar 1991, stellten deren Schülerinnen und Schüler in unregelmäßigen Abständen ihre Werke im Schalksmühler Rathaus aus. Jetzt ist es wieder so weit. In der Zeit vom 5. Februar bis zum 11. März, sind die Arbeiten der aktuellen Kursteilnehmer in den Foyerräumen am Rathausplatz zu sehen.

Die Präsentation umfasst sowohl Arbeiten junger Menschen, die im schulpflichtigen Alter die Malschule besuchen, als auch Arbeiten von Erwachsenen, die zum Teil erst im fortgeschrittenen Alter ihre Liebe zur Malerei entdeckt haben; denn die Malschule von Ute Ludwigsen-Kaiser ist für interessierte Menschen aller Altersgruppen offen.

Jüngste Schülerin ist neun Jahre alt

Aktuell ist die jüngste Schülerin neun Jahre alt. Begonnen hat sie mit sieben Jahren. Es werden ca. 200 Bilder in unterschiedlichen Techniken (Öl, Acryl, Pastell, Aquarell, Bleistift und Mischtechniken) ausgestellt. Zu sehen sind Landschaften, Stillleben, Portraits oder auch Fantasy-Motive. Die Wahl der Technik sowie des jeweiligen Motives liegt bei den Kindern und Erwachsenen selbst.

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, 5. Februar, um 18 Uhr sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Die Ausstellung ist zu besichtigen zu den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses.

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here