Für die jungen Teilnehmerinnen gab es Urkunden zum Abschluss des Selbstbehauptungskurses. Foto: privat

Plettenberg. 16 Mädchen haben am Selbstbehauptungskurs teilgenommen, den die Gleichstellungsbeauftragte Mareike Masuch organisiert hatte.

„Wir wissen nun, dass wir auf unser Bauchgefühl hören können und wir ein Recht darauf haben, nein zu sagen“, waren sich die neun- bis zwölfjährigen Mädchen am Montagabend bei der Urkundenvergabe im Jugendzentrum „Alte Feuerwache“ einig. Der mehrstufige Selbstbehauptungskurs für Mädchen mit Trainer Wolfgang Selter war von der städtischen Gleichstellungsbeauftragten Mareike Masuch organisiert und begleitet worden.

An vier Abenden lernten die zunächst sehr zurückhaltenden Teilnehmerinnen, laut zu sein, sie lernten, was Rettungsinseln sind und wie man diese nutzen kann und stärkten mit Gruppen- und Partnerübungen ihr Selbstbewusstsein.

Die jeweils zu erledigenden Hausaufgaben brachten sicher hier und dort auch die Eltern zum Nachdenken und wurden von den Mädchen gerne bearbeitet. Die während der Kurszeit entstandenen Plakate mit unterschiedlichen Themen hingen am Montag aus und wurden von den Eltern der Mädchen genau betrachtet.

Mareike Masuch überreichte abschließend jeder Teilnehmerin ein Erinnerungsfoto, einen Glückskäfer aus Schokolade und die Teilnahmeurkunde.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here