Lukas Hüller wird die SGSH-Erste verstärken. Foto: TV Aldekerk

Halver/Schalksmühle. Lukas Hüller, der 21-jährige Spielmacher des TV Aldekerk, wird in der kommenden Saison das Team der SGSH verstärken. Der Student der Sportwissenschaften der Ruhr-Universität-Bochum ist variabel im Rückraum und auf außen einsetzbar, betont der Sportliche Leiter Leistungshandball Axel Vormann. „Wir sind mit Lukas in der kommenden Saison breiter und flexibler aufgestellt. Ich freue mich sehr, dass er sich für uns entschieden hat“, so Vormann.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



Aufgewachsen in der Jugend der HSG Nettetal (wurde dann zum TV Lobberich) und ab C-Jugend beim TV Aldekerk, wechselte er im zweiten A-Jugend-Jahr 2014 zum TuSEM Essen in die Jugendbundesliga und erreichte das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft. Gleichzeitig war er mit einem Zweitspielrecht beim TV Lobberich ausgestattet, mit dem er im gleichen Jahr in die Mittelrhein-Oberliga (5. Spielklasse) aufgestiegen ist.

Herausforderung dritte Liga

Zur Saison 2014/15 erfolgte dann der Wechsel zum TV Aldekerk. Die Mannschaft wurde Niederrheinmeister und stieg in die Regionalliga Nordrhein, die 4. Spielklasse im Rheinland, auf.

Beim zweimaligen Probetraining hier vor Ort hat er auch Trainer Stefan Neff mit seiner Dynamik und Motivation überzeugt: „Ich freue mich sehr, dass Lukas die Herausforderung 3. Liga annehmen möchte. Er bringt eine hohe Positionsvariabilität mit, was sicherlich für die Ergänzung des Kaders hervorragend ist. Außerdem ist er einfach ein sympathischer Junge, der eben auch vom Typ her richtig gut in diese Mannschaft passt.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here