Ziel Himmel: Die Besucher schickten ihre "Hoffnungen" auf Ballonreise. Foto: Diakonie Mark-Ruhr

Hagen. Auch die Hagener Bahnhofsmission hatte am Samstag zum bundesweiten „Tag der Bahnhofsmission“ eingeladen. Unter dem Motto „Hoffnung geben, wo Menschen leben” präsentierte sich die Bahnhofsmission Hagen von 10 bis 14 Uhr mit einem Stand auf dem Bahnhofsvorplatz.
Dort erhielten rund 200 Besucher Informationen zur Geschichte der Bahnhofsmission. Zudem konnten Reisende und interessierte Bürger ihre Hoffnungen auf Karten notieren und sie mit einem Luftballon in den Himmel steigen lassen.

Service für Hilfsbedürftige

Außerdem konnte man sich über die Arbeit vor Ort sowie über das Angebot der Mobilen Bahnhofsmission informieren. Der Service bietet beispielsweise Personengruppen wie Kindern, Senioren, Menschen mit Behinderung oder anderen Hilfebedürftigen, eine Begleitung in Regionalbahnen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmission an. Frisch gebackene Waffeln sorgten am Samstag zudem für das leibliche Wohl.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here