Eine Klasse der Theodor-Heuss-Realschule traf sich mit dem heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider im Berliner Reichstagsgebäude.

Lüdenscheid/Berlin. Auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Matthias Heider bekamen 31 Schüler und Schülerinnen der Theodor-Heuss Realschule Lüdenscheid die Möglichkeit, die Arbeit im Deutschen Bundestag kennen zu lernen und hinter die Kulissen zu schauen. Während ihrer fünftägigen Fahrt wurde den Schülerinnen und Schüler ein umfangreiches Berlin-Paket geboten. Zu den Highlights dieser Fahrt gehörte sicherlich die Besichtigung des Bundeskanzleramtes. Aber auch der Besuch einer Bundestagsdebatte zum aktuellen Haushaltsentwurf und eine Diskussionsrunde mit dem Abgeordneten gehörten zum Programm.

Persönliche Fragen an den Abgeordneten

Die lebhafte Diskussion drehte sich vor allem um Themen, die die Schüler und Schülerinnen aktuell bewegen. Das Interesse reichte von der NSA-Affäre über die aktuelle Problematik in Wuppertal durch die sogenannte „Scharia-Polizei“ bis zu ganz persönlichen Fragen an den Abgeordneten Matthias Heider.

Politisches Geschehen hautnah

Auf diese Weise konnten die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss Realschule Lüdenscheid das politische Geschehen in Berlin hautnah miterleben. „Es ist wichtig, den Schülern Rede und Antwort zu stehen und ihnen Politik zugänglich und greifbar zu machen. Dafür bietet ein Besuch im Parlament unserer Republik die besten Möglichkeiten. Jeder von ihnen trägt einen Teil zur Zukunft Deutschlands bei und jeder sollte einmal gesehen haben, wie im Bundestag dafür gearbeitet und darüber debattiert wird “, erklärte Heider.

Die Schulklasse setzte im Anschluss an ihre Diskussion ihre Berlinreise mit einer Besichtigung der Reichstagskuppel und einem Mittagessen im Deutschen Bundestag fort.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here