Lüdenscheid Die Lüdenscheider Lüsterklemme ist ein Kleinkunstpreis mit Qualität und Tradition. Gestiftet von der Sparkasse Lüdenscheid, wird die Lüdenscheider Lüsterklemme in diesem Jahr zum 30. Mal vergeben. Vom 20. bis 28. Februar treten in der zur Kleinkunstbühne umgebauten Garderobenhalle fünf Künstler an. Die Vorstellungen beginnen um 19. 30. Die Auswahl der Bewerber trifft Kulturhausleiter Stefan Weippert. Er schickt Christoph Reuter, Olivier Sanrey, Maxi Schafroth, Martin Fromme und Fat King Konrad ins Rennen.

Lüsterklemme ein Preis mit einem besonderen Namen

Die Lüsterklemme ist ein Preis mit einem besonderen Namen. Denn was sich im ersten Moment wie ein technischer Begriff anhört, bietet mehr:

Eine Lüsterklemme verbindet – so wie der Kleinkunstpreis Publikum und Künstler verbindet oder Kultur und Sparkasse. Und sie hat Witz, denn schnell wird aus Lüster Lust und welches Kleinkunstprogramm kommt schon ohne die „verklemmte Lust“ aus? Dabei ist die Lüsterklemme schließlich auch noch ein bekanntes und typisches Produkt der Lüdenscheider Industrie.

unserLünsche stellt die fünf Kandidaten für die Lüsterklemme vor. Heute Christoph Reuter (Auftritt am Freitag, 20. Februar, 19.30 Uhr)

„Alle sind musikalisch! (außer manche)“ lautet der Titel seines aktuellen Programms. Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen. Christoph Reuter bricht das Schweigen und teilt nicht nur seine liebsten Klavierstücke, Eigen­kompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch seine Gedanken. Was kann Musik was keine andere Droge schafft, warum hat sich Debussy viel mit Vögeln be­schäf­tigt? Weil er Franzose war?

Gewitzter Partner von Dr. Eckart von Hirschhausen

Seit über fünf Jahren ist Christoph Reuter mit Dr. Eckart von Hirschhausen auf Tour und entwickelte sich vom stillen Begleiter zum gewitzten Dialogpartner.

Erleben Sie die unterhaltsamste und kürzeste Doppelstunde Musik Ihres Lebens. Sie werden gerne Nachsitzen, denn in seinem Programm „Alle sind musikalisch! (außer manche)“ zeigt er auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind.

Jazzpiano und Musikpädagogik studiert

Christoph Reuter studierte Jazzpiano und Musikpädagogik an den Musikhochschulen »Hanns Eisler« (Berlin) und »F.M. Bartholdy« (Leipzig). Er absolvierte sein Konzertexamen bei Prof. Richie Beirach (New York) und war Mitglied im Bundesjugendjazzorchester sowie Stipendiat der UdK Berlin.

Als Komponist schrieb er 2007 sein erstes Klavierkonzert und schreibt seit 2008 für das Impuls Festival für neue Musik Stücke u.a. »Doppelhelix«, ein Werk für zwei Orchester und Klavier. 2010 komponierte er die Musik für eine Kinderoper mit Solisten, Orchester und Kinderchor. Er arbeitet für Orchester, für Chöre, verschiedene Bands und schreibt Schauspielmusik.

Seine vielfältige Konzerttätigkeit als Pianist führt ihn ins In- und Ausland. Er gibt Konzerte u.a. im Trio mit der Sängerin »Cristin Claas«, der Elektrojazzband »ye:solar« (Vinyl Vibes Records). Christoph Reuter lebt in Berlin.

Der Preis: Der von der Sparkasse Lüdenscheid gestiftete Kleinkunstpreis ist mit einem Preisgeld von 1500 Euro verbunden. Die Übergabe der Lüsterklemme als Trophäe, einer Urkunde und des Preisgeldes erfolgt immer im darauffolgenden Jahr bei einem erneuten Auftritt des Kleinkunstpreisgewinners im Kulturhaus.

Tickets: Karten sind bereits erhältlich. Die Einzeltickets kosten 15 Euro, das Kombi-Ticket (alle fünf Veranstaltungen) kostet 60 Euro (jeweils zehn Prozent Ticketing-Gebühr). An der Abendkasse zzgl. EUR 0,50 wenn nicht anders angegeben.

Theaterkasse des Kulturhauses:
Tel.: 02351 / 171 299
Freiherr-vom-Stein-Str. 9
58511 Lüdenscheid

Ticket-Shop Lüdenscheider Nachrichten:
Tel.: 02351 / 158 333
Schillerstraße 20
58511 Lüdenscheid

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here