Die Organisatoren des Lüdenscheider Gospeldays: Der Gospelchor Risecorn und Monika Deitenbeck als Vertreterin der Ev. Kirche Oberrahmede (ganz links) sowie der Schirmherr des Aktionstages Landrat Gemke. Foto: Kannenberg Design&Kommunikation.

Lüdenscheid. Der Gospelchor Risecorn und die Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede haben den seit 2011 stattfindenden Gospelday zum Anlass genommen einen großen, mehrstündigen Aktionstag auf dem Sternplatz in Lüdenscheid zu veranstalten. Der Gospelday ist Teil der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ und unterstützt durch die dabei gesammelten Spenden aktiv die Organisation „Brot für die Welt“.

Mit dem am Samstag, 19. September von 10 bis 16 Uhr auf dem Lüdenscheider Sternplatz stattfindenden Aktionstag, machen Chöre weltweit auf Hunger, Armut und Sklaverei aufmerksam. Beim diesjährigen Gospelday werden um 12 Uhr mehrere Tausend Sänger gemeinsam an über 200 Orten in Deutschland dasselbe Lied singen und damit ein Zeichen setzen zu diesen nach wie vor ungelösten Problemen. Ein topaktuelles Thema, sieht man sich die Flüchtlingszahlen weltweit an.

Seit 2015 ist der Gospelday ein globaler Aktionstag. Daher singen in mehr als 20 Nationen weltweit noch einmal Tausende von Menschen ebenfalls ab 12 Uhr das extra für den Gospelday von Matthias Kleiböhmer komponierte Lied „We are changing the world“. Das Lied wird so wie bei einem Staffellauf einmal rund um die Welt getragen werden. Von Zeitzone zu Zeitzone.

10.000 Stimmen – eine einzige Botschaft2015_Zelt der Künstler_facebook2

Armut und Hunger sind nach wie vor ein weitgreifendes Problem. 800 Millionen Menschen hungern weltweit jeden Tag. In diesem Jahr steht eine besonders harte Folge der Armut im Mittelpunkt: Die Sklaverei. Laut einer Studie gibt es heute unfassbarerweise rund 27 Mio. Sklaven, und damit mehr als jemals zuvor. Zwar ist Sklaverei in jedem Land der Erde verboten, aber Zwangsarbeit, Zwangsprostitution, Menschenhandel oder andere Formen der Entrechtung sind parallel dazu in jedem einzelnen Land zu finden. Tendenz steigend. Übrigens auch in Deutschland, wo besonders die Kinderprostitution stetig zunimmt.

Die Spenden, die in Lüdenscheid an diesem Tag zusammengetragen werden, sind für ein Kinderheim in Bangladesch bestimmt. In der Hauptstadt Dhaka finden ehemalige Sklavenkinder im „Happy Home“ ein Zuhause. Das Heim wird von „Brot fur die Welt“ aktiv unterstützt und hauptsächlich aus Spenden finanziert.

Gospel für eine gerechtere Welt2015_Gospel Day2

Die ganze Aktion knüpft an den Ursprung der Gospelmusik an: Sie entstand im 19. Jahrhundert aus den Gesängen der schwarzen Sklaven in Nordamerika. Ungerechtigkeit und Verfolgung waren dabei von Anfang an zentrale Themen. Gospel ist eine christliche Musik mit christlichen Inhalten. Das Wort selbst bedeutet ganz schlicht „Die Gute Nachricht“, als die auch heute noch die Bibel an sich bezeichnet wird.

In Deutschland singen laut einer Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) rund 100.000 Menschen in etwa 3.500 Gospelchören. Interesse steigend. Gospel ist einfach eine Musik, die mitreißt, Herzen berührt und wohl nur einen Stein kalt lassen würde. In Lüdenscheid ist es den Organisatoren gelungen, viele Gastronomen, Künstler, Politiker, Journalisten und ganz einfach hilfsbereite Menschen für diesen Tag aktiv zu gewinnen. Man darf sich daher auf ein sehr abwechslungsreichen Tag mit vielen besonderen Highlights freuen!

Das Programm:

Grußworte durch:
– Landrat Thomas Gemke (Schirmherr Gospelday Lüdenscheid)
– Bürgermeister Dieter Dzewas (Stadt Lüdenscheid)
– Superintendent Klaus Majoress (Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg)
Moderatoren:
– Uwe Schulz (Moderator WDR 2)
– Matthias Kleiböhmer (Creative Kirche Witten und Gospelday-Ideengeber)
– Jutta Beißner (Gospelchor Risecorn)
Gospelchöre:
– Gospelchor Risecorn, Lüdenscheid
(Leitung des Projektchores Gospelday: Markus Opderbeck)
– Gospelchor der Friedenskirche, Letmathe
– Living Gospel, Schalksmühle
 Weitere Chöre/Musikbeiträge:
– Ev. Posaunenchor Brügge (Leitung Martin Kruber)
– Gospel-Kids (Leitung Thorsten Schuchardt und Ulrike Kram)
– Trommlergruppe der Musikschule Cofidato
– Kinderlied von Kindergartenkindern Lüdenscheid
– Sister Act (Klasse 9c des Geschwister-Scholl-Gymnasiums)
Anspiel, Themenspots, Interviews:
– Anspiel „Was geht mich das an?“, Jugend der Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede
– Impulsvortrag von Uwe Schulz
– Interviews/Themenspots zum Thema „gerechtere Welt“ und „Sklaverei“
Besondere Highlights:
– 11:20 Uhr – Überraschung, Lüdenscheider Wochenmarkt
– 12:00 Uhr mittags: Aktionssong „We are changing the world“,
Bühne Sternplatz

– 15:55 Uhr – Gospelday-Abschlussaktion – Bühne Sternplatz
Das TACH!-Künstlerzelt und Versteigerung im STOCK:
– Im „Zelt der Künstler“ werden Bilder zum Thema gerechtere Welt o.ä. live gemalt.
– Lüdenscheider Künstler haben bereits im Vorfeld eigene Bilder gespendet.
– Beim Gospelday können bereits Spendengebote abgegeben werden.
– Am 27.09.2015 findet im STOCK ab 10 Uhr ein Brunch mit Versteigerung und
Begleitprogramm (Musik, Lesungen etc.) statt. Die Bilder der Künstler werden
höchstbietend versteigert. Der Erlös kommt dem Gospelday-Spendenprojekt zugute
(Happy Home).
Foto & Film:
– Die Firma Jamis:Records hat sich bereit erklärt, einen Film des Gospelday
Lüdenscheid  zu erstellen.
– Im Zelt der TACH! wird es eine besondere Fotoaktion geben (einfach mal reinschauen!)
Kunterbuntes Kinderprogramm:
– Angeboten von Mitarbeitern der Ev. Kirchengemeinde Oberrahmede
und dem Gospelchor Risecorn
– Luftikus
– Jonglage
– Basteln, Malen, Spiel & Spaß für Kinder
Verpflegung:

– Kaffee und Kuchen (Gospelchor Risecorn)
– Quiche und Federweißer (Lions Club Minerva)
– Pasta mit Hähnchenspieß (Ciccolina)
– Getränke/alkoholfreie Cocktails (STOCK – Das Wohnzimmer der Stadt)
– Veganes Essen und Rooibos-Tee (Karolinas Kunst- und Musikcafé)
Weitere Informationsstände und Beteiligte:
– Infostand und Gospelday-Kaufladen (Gospelchor Risecorn) mit:
Information und Gesprächen
Smileys (Karriereschmiede VDM)
Gospelday-Postkarte (Klönart)
Bücher von Uwe Schulz
Sponsoren/Unterstützung
– Viele Lüdenscheider Unternehmen begleiten den diesjährigen Gospelday mit
großzügigen Spenden und tragen dazu bei, diese Welt ein wenig gerechter zu machen.

Für mehr Informationen: www.gospelday-luedenscheid.de

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here