Irmtraud Huneke, Buchautorin, Referentin und Pädagogin war in der "Guten Stube" zu Gast. Fotos: Iris Kannenberg

Lüdenscheid. Die bekannte Lüdenscheider Buchautorin, Referentin und Pädagogin Irmtraud Huneke war am Sonntagabend zu Gast in der „Guten Stube“ an der Werdohler Straße.

Die „Gute Stube“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Lüdenscheider Kirchengemeinden und der evangelischen Jugendallianz, die regelmäßig Referenten zu den unterschiedlichsten christlichen Themen einladen. Voraussetzung: Die Themen sind immer direkt aus dem Leben gegriffen und behandeln lebbare Aspekte des menschlichen Daseins.

Thema „Goldstücke“

Zu Beginn stellte sie Fragen an ihr Publikum.

An diesem Abend war dies der auf den ersten Blick eher abstrakte Begriff „Goldstücke“ und was man damit assoziiert. Irmtraud Huneke drehte dafür erst einmal den „Spieß“ herum und befragte zum Einstieg in das Thema ziemlich unerwartet die anwesenden Gäste.

So wurde z.B. nach der Anzahl der Geschwister gefragt oder wie viele Menschen im Raum bereits verheiratet seien. Was zu einer regen Diskussion führte und einerseits betroffenem Staunen aber andererseits auch zu dem einen oder anderen Lacher. Wer sich fragte, warum Imtraud Huneke so etwas wissen wollte, bekam dann die folgerichtige Antwort. Denn sie nahm die Fragen als Aufhänger, um die unterschiedlichsten Aspekte des menschlichen Lebens zu beleuchten und die eine oder andere passende Anekdote aus einem ihrer Bücher vorzulesen.

Du bist wertvoll

Jugendpastor und Singer- / Songwriter Daniel Scharf gestaltete das musikalische Rahmenprogramm.

Dann erzählte sie über ihr eigenes Leben und was sie mit dem Wort „Goldstücke“ genau verbindet. Für sie ein Wort der Wertschätzung für jeden einzelnen Menschen, der in seiner Einzigartigkeit mit niemand anderem zu vergleichen ist. Sie betonte dabei ausdrücklich wie wertvoll und Gott gewollt jeder einzelne Mensch ist. Die Referentin berührte sichtlich die Herzen.

Sicher auch deshalb, weil in ihrer Person jemand anwesend war, der nicht nur durch seine spürbar große, persönliche Präsenz bestach, sondern zudem auch durch eine tiefe Lebensweisheit und einen sichtbar echten und gelebten Glauben, der überzeugte. Sie hatte an diesem Abend den vorwiegend recht jungen Leuten nicht nur etwas sehr Persönliches und Wichtiges zu sagen, sondern man konnte ihr auch jedes einzelne Wort davon abnehmen. Und für sich etwas mit nach Hause mitnehmen, das sich gut und richtig anfühlte.

Musikalisch führte Jugendpastor Daniel Scharf durch den Abend, der mit einem sensibel gesungenen „Fields of Gold“ von Sting den passenden Abschluss zu einem gelungenen und lehrreichen Abend mit Referentin Irmtraud Huneke fand.

You are welcome

Die „Gute Stube“ ist das was man wohl ein „kreatives Wohnzimmer“ nennen könnte.

Die „Gute Stube“ ist jeden Freitag ab 20.15 Uhr geöffnet und das Team dort freut sich über jeden Besucher.

Mit viel persönlichem Einsatz haben die Betreiber die Räume der ehemaligen „Buchhandlung Stier“ in ein chilliges, stylisches und sehr kreatives „Wohnzimmer“ verwandelt, in dem man nicht nur immer willkommen ist, sondern garantiert auch jemanden zum Reden findet. Und Menschen, die sich sichtbar freuen, wenn man durch die große Glastür ins Innere der Räumlichkeiten tritt.

Die regelmäßigen Veranstaltungen der „Guten Stube“ werden z.B. auf Facebook bekannt gegeben (https://www.facebook.com/pg/gutestubeluedenscheid/events/?ref=page_internal). Flyer liegen in den Ortsgemeinden aus.

Wer mehr über Irmtraud Huneke wissen möchte, kann sie auf ihrer Webseite besuchen: www.irmtraud-huneke.de

 

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here