Halver. Mehrere gute Leistungen und Platzierungen gab’s bei einem Sportfest am Sonntag in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle. In der Altersklasse M10 belegte Fabian Streppel mit neuer Bestzeit von 7,93 Sekunden Platz drei über 50 Meter. Im Weitsprung wurde er mit 3,57 Metern Fünfter. In der gleichen Altersklasse sicherte sich Tim Bilge Platz drei über 800 Meter. Mit 3:15,17 Minuten lief er ebenfalls so schnell wie noch nie. Im Weitsprung kam er auch in den Endkampf und wurde mit 3,10 Metern Achter. Über 50 Meter sicherte er sich in 9,20 Sekunden Platz zehn.

Nike Linden ging in der stark besetzten Altersklasse W11 an den Start. Über 50 Meter lief sie 8,79 Sekunden und wurde damit 21., im Weitsprung verfehlte sie ihre Bestleistung aus dem Vorjahr mit 3,04 Metern nur knapp und wurde 24.

Gleich vier Starts absolvierte Simon Steimel in der Klasse M12. Über 60 Meter bedeuteten 9,87 Sekunden Platz 18, im Kugelstoßen brachten 4,63 Meter Platz 16. Mit 3,64 Metern im Weitsprung kam Simon auf Platz 22, im abschließenden Hochsprung-Wettbewerb überquerte er 1,20 Meter und belegte damit höhengleich mit dem Dritten Platz sechs, weil er mehr Fehlversuche aufwies.

In der männlichen Jugend U18 startete Martin Stollberg über 200 Meter und im Weitsprung. Über 200 Meter verfehlte er seine 14 Tage alte Bestzeit um zwei Hundertstel und kam nach 25,85 Sekunden als Achter ins Ziel. Im Weitsprung belegte er mit 4,72 Metern Platz sieben. Eine aufsteigende Formkurve bewies auch LG-Sportwart Dirk Maximowitz, der zur Vorbereitung auf die Hallen Europameisterschaften Ende des Monats außer Konkurrenz in den Jugendwettbewerben starten konnte. Über 200 Meter verbesserte er seine 14 Tage alte Saisonbestzeit um weitere zwei Zehntel auf 26,58 Sekunden. Im Weitsprung lief es noch besser; hier steigerte er seine Saisonbestmarke von 5,09 Meter auf 5,32 Meter.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here