Die Leo-Aktion "Ein Euro mehr" ist erfolgreich angelaufen.

Lüdenscheid. Anfang September startete der Leo-Club Lüdenscheid Hyperion seine Spendenaktion „EIN EURO MEHR“ zugunsten des Amalie-Sieveking-Hospiz in Lüdenscheid. Über 20 gastronomische Betriebe beteiligen sich an der Aktion. Jetzt, Mitte des Monats, ist es Zeit für ein erstes Zwischenfazit. Und das fällt positiv aus.

LEO-Club zufrieden

„Wir haben sehr viel positives Feedback zur Aktion erhalten“, freut sich Club-Pressesprecher und Initiator Sven Parnemann über den bisherigen Verlauf der Aktion. So gab es neben positiven Feedback in persönlichen Gesprächen und in den sozialen Netzwerken auch noch Nachzügler. „Direkt nach dem Start der Aktion hatte sich auch noch die Brüninghauser Halle gemeldet und wollte an der Aktion teilnehmen“, erklärt Parnemann. Allgemein werde die Aktion „von den Gästen der teilnehmenden Restaurants in Lüdenscheid sehr gut angenommen und es gebe „eine hohe Spendenbereitschaft“, resümiert Club-Präsident Carsten Anlauf.

Stadtfest gut genutzt

Bekanntlich fiel auch das Stadtfest in den Aktionszeitraum im September. Dieses Eventhighlihgt konnte der Leo-Club ebenfalls geschickt nutzen, um Spendendosen aufzustellen und für die Aktion zu werben. Dank der Hilfe des Lions Club Lüdenscheid-Medardus und es Havanna Clubs, die jeweils vier Spendendosen an ihren Ständen aufstellten, wurden auch hier zahlreiche Spenden gesammelt. Wie viel bislang zusammengekommen ist, darüber schweigen Parnemann und Anlauf: „Das werden wir erst nach der Aktion genau auswerten und zusammenfassen. Aber wenig ist es nicht“, erklären die beiden.

Noch bis Ende September

Generell sei die Spendenbereitschaft der Gäste und der Stadtfestbesucher bislang aber sehr gut gewesen und einige Dosen haben sich schon sehr gut gefüllt. “Es freut uns, dass die Aktion so erfolgreich und positiv anläuft, und dass wir dem Hospiz dadurch unter die Arme greifen können“, erklärt Parnemann.

Die EIN EURO MEHR Aktion des Leo-Clubs Lüdenscheid läuft noch bis Ende September in allen teilnehmenden Restaurants, die unter www.eineuromehr.de eingesehen werden können.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here