Laut Gutachterausschuss zahlen Bauherrn im Halveraner Neubaugebiet Leyer Sonnenschein 165 Euro pro Quadratmeter Bauland. Foto: Dirk Maximowitz

Märkischer Kreis. Der Nordkreis ist ein teures Pflaster. 220 Euro kostet ein Quadratmeter Bauland im Iserlohner Neubaugebiet Winterfeld, 185 Euro im Mendener Baugebiet Schwitten. Im Südkreis lässt sich ein neues Heim günstiger errichten. In Meinerzhagen (Werlsiepen) müssen Bauwillige 130 Euro pro Quadratmeter auf den Tisch legen, in Plettenberg (Am Kirchlöh) sind es 110 Euro. In Lüdenscheid zahlen Bauherrn zwischen 160 und 1750 Euro pro Quadratmeter (Vogelberg). Diese Preise sind im Bericht des Gutachterausschusses zu finden, den der Märkische Kreis jetzt vorgelegt hat.



Anzeige | Eigene Anzeige schalten



„Auch 2013 war ein lebhafter Handel auf dem Immobilienmarkt festzustellen“, sagt Diplomingenieur Christoph Jochheim-Wirtz, Vorsitzender des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Märkischen Kreis.

2688 Grundstückskaufverträge

Der Gutachterausschuss hat weit über zweieinhalbtausend Kaufverträge über bebaute und unbebaute Grundstücke aus dem Jahr 2013 analysiert und die Ergebnisse in einem umfangreichen Bericht ins Internet gestellt. Dazu Jochheim-Wirtz weiter: „Es liegen uns 2688 Grundstückskaufverträge aus dem Jahr 2013 vor, das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr, dabei wurden insgesamt  305 Mio. Euro umgesetzt.“Bodenrichtwertkarte neu

Betrachtet man die drei großen Teilmärkte, beträgt der Anteil am Gesamtaufkommen bei den bebauten Grundstücken 49 Prozent, bei den unbebauten Grundstücken  30 Prozent und bei den Eigentumswohnungen 21 Prozent. Die langfristige Entwicklung zeigt hier eindeutig eine Abnahme der Neubauten bei gleichzeitiger Zunahme von Investitionen in Bestandsimmobilien. Unter den bebauten Grundstücken nehmen mit 65 Prozent die Ein- und Zweifamilienhäuser den größten Anteil ein.

Preise für Häuser stabil

Insgesamt wechselten in 611 Fällen die Eigentümer. Die meisten freistehenden Ein- und Zweifamilienhäuser wurden zu einem Preis zwischen 125.000 und 200.000 Euro verkauft, wobei die Preise weitgehend stabil geblieben sind. Bei den Gewerbeimmobilien wurden 20 Prozent mehr Kauffälle registriert und auch der Geldumsatz stieg auf fast 30 Mio. Euro. Die größten Umsatzsteigerungen verzeichnete das Marktsegment der Mehrfamilienhäuser.

Nach dem Umsatzrückgang bei den Verkäufen von Eigentumswohnungen im Vorjahr belebte sich 2013 hier der Grundstücksverkehr um plus 13 Prozent, wobei das Preisgefüge sich insgesamt stabil bis leicht fallend zeigt. Die Nachfrage nach Wohnbauland stagniert auf niedrigem Niveau. Kreisweit wurden 111 Baugrundstücksverkäufe registriert. Wie in den vergangenen Jahren sind die Grundstückspreise auch 2013 überwiegend als stabil anzusehen, Änderungen an den Bodenrichtwerten wurden nur punktuell vorgenommen. Es sind jedoch erhebliche regionale Preisunterschiede u.a. in den Neubaugebieten festzustellen. Die Preise für Gewerbebauland stagnieren seit Jahren zwischen 30 und 60 Euro pro Quadratmeter. Der Geldumsatz in diesem Marktsegment stieg um 11 Prozent.

Bericht kann angefordert werden

Weitere Fakten und Zahlen, angereichert mit zahlreichen Grafiken und Tabellen, enthält der jetzt durch den Gutachterausschuss veröffentlichte Grundstücksmarktbericht 2014. Dazu erläutert der Geschäftsführer Holger Peters: „Auf über 60 Seiten finden sich Vergleichswerte für Ein- und Zweifamilienhäuser, Erbbau- und Liegenschaftszinssätze, Preisentwicklungen und Indexreihen sowie Durchschnittswerte für land- und forstwirtschaftliche Grundstücke. Ab sofort steht der Grundstücksmarktbericht zum Download im Internet, ergänzend dazu die Bodenrichtwertkarte 2014 mit über 1.400 Bodenrichtwerten. Über eine Zoomfunktion können beliebige Ausschnitte im Kreisgebiet angezeigt werden. Auch ist eine Suche über Adressen möglich, um schnell und aktuell den Bodenrichtwert seines Grundstücks interaktiv abzufragen.“

Erhältlich ist der komplette Grundstücksmarktbericht zum Preis von 52 Euro ab sofort beim Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Märkischen Kreis im Kreishaus Lüdenscheid, Telefon 02351/966-6679, Telefax 02351/966-6279 oder über Online-Bestellung im Internet, wahlweise in gedruckter Form oder als PDF-Datei. Die aktuellen Bodenrichtwerte und der Grundstücksmarktbericht stehen im Internet unter http://www.gars.nrw.de/ga-maerkischer-kreis  oder auf der gemeinsamen Homepage aller Gutachterausschüsse in Nordrhein-Westfalen www.boris.nrw.de. Auskünfte erteilt Herr Peters unter Telefon 02351/966-6680 oder Email gutachterausschuss@maerkischer-kreis.de

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here