Plettenberg. Die nächste Ausgabe der Plettenberger Tafel, eine Einrichtung des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises Lüdenscheid-Plettenberg, findet am Donnerstag, 15. September, von 14 bis 17 Uhr im Sozialzentrum an der Schubertstraße statt.

Die Helfer laden dazu ein und hoffen, dass viele Menschen das Angebot annehmen, Lebensmittel zu erhalten. Darüber hinaus wird zu Kaffee und Kuchen sowie zu Gesprächen eingeladen. Neben kinderreichen Familien und Alleinerziehenden sind auch Sozialhilfeempfänger willkommen. Jeder Gast sollte Tragetaschen mitbringen.

Die Organisatoren der Plettenberger Tafel weisen darauf hin, dass Waren zur Zeit nur an Personen ausgegeben werden, die ihre Berechtigung nachgewiesen haben und über einen gültigen Tafelausweis verfügen. Der Tafelausweis verliert seine Gültigkeit, wenn ein Gast an drei Tafelausgaben in Folge ohne nachvollziehbare Begründung nicht teilgenommen hat. Das Tafelteam möchte mit dieser Regelung erreichen, dass in Zukunft wieder regelmäßig neue Gäste aufgenommen werden können.

Jeder Gast muss für die erhaltenen Waren einen Euro bezahlen.

Ausgabezeiten für die Gäste mit Berechtigungsausweisen:

Ausweisnr.:. Ausgabezeit: von … bis … Uhr
151 – 300 14.00 – 14.45
301 – 450 14.45 – 15.30
451 – 600 15.30 – 16.15
001 – 150 16.15 – 17.00

Der Einlass für die einzelnen Ausgabegruppen beginnt immer erst zu der angegebenen Zeit.

Wer nicht zu dem für ihn vorgesehenen Termin kommt, muss bis zum Ende der Ausgabe warten.

Die nächsten Ausgabetermine: 20.10., 17.11., 15.12.16

Aus organisatorischen Gründen können in der Woche, in der die Plettenberger Tafel stattfindet, keine Sach- und Kleiderspenden für den Trödelladen und die Kleiderkammer im Sozialzentrum angenommen werden. Abgabeort ist in dieser Zeit ausschließlich das Diakonische Werk in der Bahnhofstraße / Scharnhorststraße.

Plettenberger Tafel ist auf Unterstützung der Bürger angewiesen

Mitbürger, die die „Plettenberger Tafel“ das ganze Jahr über unterstützen wollen, können das zu den Öffnungszeiten des Sozialzentrums tun. Unter dem Motto „Lecker und haltbar“ werden haltbare Grundnahrungsmittel gerne als Spende angenommen. Benötigt werden insbesondere Mehl, Zucker, Salz, Nudeln, Reis, H-Milch, Tee, Puddingpulver, Marmelade, Margarine, Oel, Obst-, Gemüse- und Fischkonserven.

Nur ausnahmsweise können haltbare Lebensmittel auch bei der Ausgabe der „Plettenberger Tafel“ an jedem 3. Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr abgegeben werden.

Öffnungszeiten des Sozialzentrums

Montag von 10 – 14 Uhr, Dienstag von 10 – 16 Uhr, Freitag von 10 – 16 Uhr. Zur Mittagszeit gibt es die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit einzunehmen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here