Der beschädigte Linienbus. Vier Fahrgäste wurden durch Splitter verletzt. (Foto: Polizei)

Hagen-Wehringhausen. Vier Fahrgäste eines Linienbusses zogen sich am Dienstag, 31. Mai, bei einem Verkehrsunfall auf der Wehringhauser Straße Schnittverletzungen zu; sie wurden mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Hagener Krankenhäuser gefahren.

Beim Abbiegen aus Firmengelände

Gegen 12 Uhr, so berichtet die Polizei in ihrem Presseportal, fuhr ein Linienbaus auf dem rechten von zwei Fahrspuren die Bundesstraße 7 in Richtung Haspe. Zeitgleich befand sich auf der linken Spur ein Sattelzug in langsamer Fahrt; der 34 Jahre alte Lkw-Fahrer bog nach links auf das Gelände einer Firma ab. Dabei schwenkte das Heck des Aufliegers auf den rechten Fahrstreifen aus, stieß gegen die Fahrerseite des Busses und drückte im Fahrzeugbereich zwischen der mittleren und hinteren Achse ein Fenster ein.

3.000 Euro Sachschaden

Vier Insassen des Busses im Alter zwischen 20 und 59 Jahren wurden durch die umherfliegenden Glassplitter verletzt, an den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here