Hagen. (ots) Am Freitag waren wieder Langfinger im Stadtgebiet aktiv. Wie die Polizei mitteilt, wurde zunächst eine 74-jährige Hagenerin in einem Cafe in der Hagener Innenstadt bestohlen. Sie hatte ihre Handtasche nur kurz unbeobachtet auf ihrem Sitzplatz zurückgelassen. Als sie zurückkehrte musste sie feststellen, dass ihre Geldbörse mit Bargeld und Ausweisen fehlte.

Vorher angerempelt

Einem 61-jährigen Hagener wurde die Geldbörse aus der Hosentasche entwendet, als er zum Einkaufen in einer Hagener Einkaufspassage unterwegs war. Der Geschädigte konnte sich jedoch daran erinnern, dass er zuvor angerempelt und in Folge dessen abgelenkt worden war. Auch in diesem Fall erbeuteten die Täter Bargeld und diverse Ausweise.

Zwei Männer erwischt

Weniger Glück hatten zwei in Witten wohnhafte Langfinger. Sie waren in einem Personenzug der Deutschen Bahn im Bereich des Hagener Stadtgebietes unterwegs. Die beiden 17 und 28 Jahre alten Männer versuchten bei schlafenden Mitreisenden zuzuschlagen, fielen jedoch einem Zeugen auf. Beide konnten noch im Zug durch Polizeibeamte festgehalten werden. Nach ihrer Identifizierung wurden sie zunächst auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen dauern in allen Fällen an. Hinweise zu den Taten oder verdächtige Feststellungen hierzu nimmt die Polizei Hagen unter der Rufnummer 02331 9862066 entgegen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here