Symbolbild

Hagen. Das Städtebauförderprogramm 2016 ist auch für Wehringhausen eine wirksame Hilfe um die Lebensqualität und das Zusammenleben zu verbessern“, teilt der Landtagsabgeordnete Wolfgang Jörg (MdL) mit: „Mit 1 Mio. Euro werden damit die Umgestaltung des Bodelschwinghplatzes und der Wehringhauser Straße sowie die Gestaltung des Parks bei der Villa Post ermöglicht.“

Wolfgang Jörg, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW.
Wolfgang Jörg, familienpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion in NRW.

217 Projekte erhalten in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen Geld aus dem Städtebauförderprogramm. Dafür investieren Land, Bund und die Europäische Union insgesamt fast 261 Millionen Euro, so die weitere Info. Jörg lobt an der Förderpraxis: „Der soziale Zusammenhalt wird mit gezielten Maßnahmen in Wohnquartieren gefördert. Zugleich wird so die regionale Wirtschaft unterstützt. Die Fördermittel ermöglichen ein Vielfaches an weiteren Investitionen.“

Dabei weist der Sozialdemokrat auf die „kommunalfreundliche Ausgestaltung der Bund-Länder-Hilfen in Nordrhein-Westfalen“ hin: „Jeder Bundes-Euro wird mit 1,40 Euro des Landes ergänzt. Die Kommunen müssen 60 Cent beisteuern. Das ist einzigartig in Deutschland: Nach dem üblichen Finanzierungsschlüssel müssten Bund, Land und Kommune jeweils einen gleich hohen Anteil aufbringen.“

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here