Landrat Thomas Gemke lädt ein zur KlimaTour 2015. Foto: Sulies/MVG

Märkischer Kreis. (pmk) . Nach dem erfolgreichen Start der KlimaTour im vergangenen Jahr macht sich Landrat Thomas Gemke erneut auf den Weg durch den Märkischen Kreis. „Ich möchte zeigen, wie vielfältig und ideenreich Unternehmen im Thema Klimaschutz unterwegs sind“, so Landrat Gemke. Wieder sollen Unternehmen im Mittelpunkt stehen, die in Sachen Energieeffizienz und Klimaschutz beispielgebend sind.

Um möglichst vielen Interessierten eine Mitfahrt im MVG-Bus zu ermöglichen, wird die Tour dieses Mal am Samstag, 18. April, um 9.00 Uhr am Kreishaus in Lüdenscheid starten. Das Programm ist spannend, weil ganz unterschiedliche Firmen und Einrichtungen mitmachen.

Die Fahrt beginnt bei den Wirtschaftsdiensten Hellersen in Lüdenscheid, die bereits mit „Eine Großwäscherei lässt weniger Dampf ab“ Projekt des Monats bei der EnergieAgentur.NRW waren. Mit der Modernisierung sparen die WiDi 20 Prozent Energie und Emissionen.

Nächste Station ist das Unternehmen Schniewindt in Neuenrade. Als Weltmarktführer in Sachen Beheizungstechnik ist es dort gelungen, Strom aus erneuerbaren Energien aus dem Netz abzuleiten, so dass Windkrafträder zum Beispiel nicht mehr abgeschaltet werden müssen. Aber auch eine Verbindung zu den riesigen Container- und Kreuzfahrtschiffen gibt es in den Märkischen Kreis. Bei Schniewindt wurde eine Technik entwickelt, die den Bremswiderstand verringert und damit Kraftstoff und Emissionen spart.

Danach wird der Bus beim Hotel Antoniushütte in Balve stoppen. Dort wird eine Biogasanlage zur Restwärmenutzung in Kooperation und eine E-Ladestation betrieben. Man setzt auch auf frische, regionale, saisonale Produkte und verzichtet auf Verpackungen.

Letzte Station an diesem Tag ist die Firma Sundwiger Drehtechnik in Hemer. Das Unternehmen, das für seine Oberflächenkompetenz bekannt ist, hat es über ein umfangreiches Projekt geschafft, etwa 35 Prozent der Energiekosten einzusparen.

Anmeldungen für die Klimatour sind ab sofort möglich bei der Klimaschutzbeauftragten Petra Schaller unter Telefon 02351/966-6361 oder per E-Mail unter p.schaller@maerkischer-kreis.de.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here