Hagen. Ein 14-jähriger Schüler wurde am Dienstagnachmittag, 16.30 Uhr, bei einem Unfall auf der Kreuzung am Landgericht leicht verletzt; drei Fahrzeuge waren an dem Geschehen beteiligt. Nach der Mitteilung der Polizei entstand ein Sachschaden von zusammen 12.000 Euro. Ein 66-jähriger BMW-Fahrer und eine 27-jährige Fiat-Fahrerin fuhren laut Polizeibericht bei Grün geradeaus in Richtung Innenstadt, als ihnen aus der Heinitzstraße ein Renault entgegenkam, der links in die Eduard-Müller-Straße einbiegen wollte. Der Renault, gesteuert von einer 39-Jährigen, wäre nach Polizeiangaben wartepflichtig gewesen. Der BMW prallte in die Beifahrerseite des Renaults, in dem der 14-Jährige saß, während der Fiat in die linke hintere Fahrzeughälfte des Renault stieß. Der Schüler wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here