sv_landemert

Plettenberg. Der Schützenverein Landemert setzt an diesem Wochenende vom 26. bis zum 29. Mai die Reihe der Schützenfest in Plettenberg fort. Voller Freude, aber auch Spannung blickt der Vorstand um den neuen Vorsitzenden Helge Heßmer den Festtagen entgegen.

Für das Vogelschießen am Freitag gibt es dem Vernehmen nach einige Anwärter sowohl bei den Kinder- und Jungschützen als auch bei den Erwachsenen. Heißester Kandidat auf den Königsvogel und die Nachfolge von Peter Schauerte sei ein Mitglied der Biergerichtskommission, das bereits in seiner Zeit als Fußballer beim TuS Landemert als „Scharfschütze“ bekannt war.

Das Schützenfest startet am Donnerstag (Fronleichnam) um 15 Uhr mit dem Vogelschießen der Kinder. Für die Organisation des Nachmittags sind die Landemerter „Nikolaustanten“ zuständig, die viele Aktivitäten für die Jüngsten im Verein anbieten.

Der zweite Festtag beginnt mit dem Antreten der Schützen um 16 Uhr an der Dorfhalle und der Gedenkveranstaltung am Ehrenmal. Das Königsvogelschießen auf dem Schießstand schließt sich an. Mit dem frischgebackenen Schützenkönig geht es am Abend zur Bierprobe in die Dorfhalle. Dort finden auch die Königsproklamation und die Übergabe der Biergerichtsstandarte statt.

Am Samstag treffen die Musikkapellen am Dorfplatz ein und geben dort ab 15 Uhr ein Platzkonzert. Mitwirkende sind der Musikverein Sondern, das Tambourcorps Dahle und das Tambourcorps Landemert. Um 16 Uhr beginnt der Große Festumzug. In der Dorfhalle wird anschließend das Kinderkönigspaar gekrönt.

Am Abend findet die feierliche Krönung des neuen Schützenkönigspaares statt. Zum Tanz spielt die Band „SONDERNoise“ auf.

Biergerichtsschöffen kündigen knallharte Verurteilungen an

Am Sonntag treten die Schützen um 10.30 Uhr auf dem Dorfplatz an. Das Biergericht verurteilt dort die ersten Sünder. Der Biergerichtsfrühschoppen in der Dorfhalle beginnt um 11 Uhr. Die Landemerter Schöffinnen und Schöffen kündigen ein abwechslungsreiches Programm mit knallharten Verurteilungen, lustigen Geschichten aus dem Dorf und stimmungsvollen Showacts an.

Im Anschluss sorgt der Musikverein Sondern unter der Leitung von Stephan Reising getreu dem Motto „Schützen in Stimmung“ für musikalische Unterhaltung in der Dorfhalle.

Der Vorstand des Schützenvereins Landemert lädt alle Schützen und Freunde zu seinem Schützenfest ein. Der Eintritt ist an allen Tagen kostenfrei.

Der Festablauf

Donnerstag

15.00 Uhr Kinder & Jungschützen Vogelschießen auf dem Schießstand, Spiel und Spaß für alle Kinder mit den Nikolaustanten, Cocktailbar

Freitag

16.00 Uhr Antreten zum Vogelschießen in der Dorfhalle

16.15 Uhr Kranzniederlegung am Ehrenmal

16.45 Uhr Königsvogelschießen auf dem Schießstand

19.30 Uhr Königsproklamation und anschließende Bierprobe in der Schützenhalle mit dem Musikverein Sondern

Samstag

14.45 Uhr Sternmarsch zum Dorfplatz

15.00 Uhr Platzkonzert

15.45 Uhr Antreten zum großen Festumzug

16.00 Uhr Großer Festumzug durch das Dorf

16.45 Uhr Kaffeetrinken mit Konzert, Kinderkrönung und Kindertanz in der Dorfhalle

18.45 Uhr Antreten zum Abholen der Majestäten

und der Gastvereine in der Dorfhalle

19.15 Uhr Krönung der neuen Majestäten

20.00 Uhr Festball mit „SONDERNnoise“

Sonntag

10.30 Uhr Antreten zum Biergericht auf dem Dorfplatz

11.00 Uhr Traditioneller Biergerichtsfrühschoppen in der Dorfhalle

14.00 Uhr „Schützen in Stimmung“ mit dem Musikverein Sondern

Musik: Musikverein Sondern, Tanzband SONDERNoise, Tambourcorps Dahle, Tambourcorps Landemert

Festwirtin: Gabriele Wenner

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here