Hagen. So hatte sich das ein junger Mann wahrscheinlich nicht vorgestellt: Am Samstagnachmittag (23. April) ging der 21-Jährige in einem Kaufhaus an der Elberfelder Straße mit mehreren Kleidungsstücken in eine Umkleidekabine – und kam wenig später ohne Ware wieder heraus. Ein Detektiv, so berichtete die Polizei im Presseportal der Behörde, hatte zu diesem Zeitpunkt bereits Verdacht geschöpft und den mutmaßlichen Ladendieb ins Büro gebeten. Hier stellte sich heraus, dass er zwei Shirts und eine Sporthose im Wert von 120 Euro unter seiner Kleidung trug. Erste Ermittlungen der hinzugerufenen Polizei ergaben, dass der Mann schon mehrfach wegen Diebstahls aufgefallen war. So wurde durch die Staatsanwaltschaft ein beschleunigtes Verfahren durchgeführt: Das endete mit der Festnahme des 21-Jährigen bis zur Gerichtsverhandlung im Laufe dieser Woche.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here