Hagen. Zwei Ladendiebe mussten am Dienstagnachmittag auf ihrer Flucht vor dem Detektiv ihre Beute zurücklassen; einer der Täter verlor obendrein einen Schuh. Im Polizeibericht heißt es dazu:

Gegen 16.15 Uhr beobachtete der Zeuge zwei Verdächtige, die auf ihren Weg durch die Gänge eines Einkaufzentrums in der Freiligrathstraße Kopfhörer, Handy-Zubehör, Ladekabel und ein Oberhemd in einen schwarzen Rucksack packten. Als sie dann ohne die Waren im Wert von 180 Euro zu bezahlen die Kasse passierten, sprachen der Zeuge und zwei Mitarbeiter das diebische Duo an. Die beiden gaben jedoch Fersengeld, ließen den Rucksack fallen und einer verlor in der Hektik seine Armbanduhr und seinen linken Schuh.

Beute zurückgelassen

Trotz dieses Handicaps gelang den Ladendieben die Flucht und in Richtung Grimmestraße. Sie sind zwischen 16 und 20 Jahren alt, 1,80 bis 1,85 Meter groß, haben schwarze Haare, die an den Seiten abrasiert sind und waren überwiegend in schwarz gekleidet. Die Beute blieb im Geschäft und die Polizisten stellten Rucksack, Uhr sowie den Schuh sicher. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 986-2066.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here