Hagen. Ein Ladendetektiv überführte am Dienstagmorgen in einem Supermarkt an der Minervastraße einen Dieb – und nahm den Mann zur Fertigung der Anzeige mit in sein Büro. Doch dort wäre der Detektiv beinahe selbst noch zum Opfer geworden, wie die Polizei in ihrem Presseportal schildert: Der 32 Jahre alte Täter griff gerade in die Jackentasche des Detektivs, um dessen Mobiltelefon zu greifen, als ein Mitarbeiter des Geschäfts in das Büro kam. Beim Eintreten konnte er noch sehen, wie der Ladendieb die Hand schnell wieder aus der Jackentasche zurückzog.

Im weiteren Verlauf, so die Polizei, habe sich der Täter zunehmend aggressiver verhalten. Deshalb wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten legten eine Anzeige vor und erteilten dem 32-Jährigen einen Platzverweis.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here