Hagen-Wehringhausen. Das hatte sich der junge Mann anders vorgestellt: Wie die Polizei in ihrem Presseportal berichtete, hat ein Detektiv am Donnerstagmittag (8. September) in einem Discounter an der Wehringhauser Straße einen jungen Mann beobachtet, der mehrere Artikel heimlich in seinen Rucksack steckte. An der Kasse bezahlte er dann lediglich einen Joghurt. Der Detektiv alarmierte die Polizei und gegenüber den hinzugezogenen Beamten gab der Ladendieb zunächst falsche Personalien an. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten allerdings einen Ausweis. Die Abfrage im Fahndungssystem erklärte auch, warum der 25-Jährige seine Identität nicht preisgeben wollte: Gegen ihn bestand ein Haftbefehl wegen Ladendiebstahls. Da er die ersatzweise verhängte Geldstrafe nicht zahlen konnte, muss er nun die Strafe in einem Gefängnis absitzen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here