Lüdenscheid  Während des WM-Spieltages am Montag ging’s bei Polizeieinsätzen zeitweise kurios zu. So beobachteten Polizeibeamte der Lüdenscheider Polizeiwache am Montag während eines Autokorso am Sauerfeld , dass ein Lüdenscheider ein Trioplanfaltsignal (Absperrwarndreieck) und zwei Absperrmittel (sog. „Lübecker Hüte“) von der Fahrbahn holte. Die Beamten sprachen ihn an. Der Mann teilte den Beamten mit, dass er mal zeigen wollte, war er drauf habe. Pech für den 39-Jährigen: Er war auch noch alkoholisiert und musste mit zur Polizeiwache. Fazit: Anzeige wegen Diebstahl und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Randalierender 18-Jähriger

Wenig später wurde ein 18-jähriger Lüdenscheider in der Innenstadt vorläufig festgenommen. Er hatte verucht, durch Beschimpfungen  eine Schlägerei anzuzetteln. Nur das besonnene Verhalten der eingesetzten Polizeibeamten und der übrigen Passanten verhinderten eine Schlägerei. Der alkoholisierte junge Mann musste danach seinen Rausch in der Gewahrsamszelle der Lüdenscheider Polizeiwache ausschlafen.

Festnahme beim Public Viewing

In Halver wurde ein 22-jähriger Halveraner gegen 19:40 Uhr beim Public Viewing auf dem Alten Markt  von den eingesetzten Polizeibeamten erkannt. Während der  Überprüfung stellten die Beamten fest, dass gegen ihn noch ein Haftbefehl bestand. Pech für ihn: Das nächste Spiel wird er wohl aus der Justizvollzugsanstalt anschauen müssen.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here