Gudi Mausbach-Dahl streicht Lehne und Stuhlbeine, die anschließend noch mit Wachs veredelt werden. Foto: Arne Machel

Halver. Vom Kunstliebhaber zum Kunstbesitzer: Das wird für die Besucher der Expo-Art 2017, die der Halveraner Verein Vakt vom 13. bis zum 15. Oktober ausrichtet, ein kleiner Schritt. Und das ist durchaus wörtlich zu nehmen.

Im Vakt-Atelier an der Frankfurter Straße entstehen derzeit kunstvoll gestaltete Stühle, die während der Ausstellung im Kulturbahnhof nicht nur präsentiert, sondern auch verkauft werden sollen: Kunst zum Be-Sitzen also.

Im Atelier staubt’s

In Handarbeit wird der Lack abgeschliffen, um die alten Stühle auf ihre Zukunft als Kunstobjekt vorzubereiten. Foto: Arne Machel

Elke Schmidt und Gudi Mausbach-Dahl haben sich die ersten Objekte für das Kunstprojekt vorgenommen. Deshalb ist es in diesen Tagen oft ungewohnt staubig im Atelier – denn bevor die Kunst-Stühle im fantasievollen Design erstrahlen, muss erst einmal der alte Lack abgeschliffen werden. Für eins der Objekte hat Gudi Mausbach-Dahl die Sitzfläche schon farbenfroh gestaltet, jetzt erhalten Lehne und Stuhlbeine eine graublauen Kalkanstrich, der abschließend noch gewachst wird – fertig ist der Shabby-Style.

Sitzengelegenheiten für die Expo-Art

Für ihre Kunstaktion suchen die Aktiven von Vakt noch stabile Holzstühle (ohne Polsterung!), die sie bis zur Ausstellung im Oktober aufarbeiten können. Spender können diese jeweils montags ab 17 Uhr oder donnerstags ab 10 Uhr im Vakt-Haus abgeben. „Die fertigen Kunstobjekte werden wir dann während der Expo-Art im Kulturbahnhof und auch davor aufstellen, auch als Einladung für die Besucher, frei nach dem Goethe-Spruch ,verweile doch, hier ist es schön‘“, erzählt Elke Schmidt. Jeder Stuhl wird ein Unikat.

Die Sitzfläche des ersten Kunst-Möbels aus dem Vakt-Atelier ist schon farbenprächtig gestaltet. Foto: Arne Machel

Jeder Stuhl ein Unikat

Die Kunst-Stühle sollen aber auch verkauft werden, um damit zur Finanzierung der Miete für das Vereinsdomizil beizutragen. Um den Reiz der Objekt-Kunst zu steigern, wollen die Vakt-Mitglieder auch prominente Halveraner gewinnen, die die Objekte signieren oder auch, falls gewünscht, einen Teil davon zu gestalten. Auf jeden Fall erhalten die Käufer dann ein ganz individuelles Sitzmöbel mit dem Prädikat „künstlerisch wertvoll“, das es sonst nirgendwo gibt.

Ausstellung mit 40 Künstlern

Bei der Expo-Art vom 13. bis 15. Oktober im Halveraner Kulturbahnhof werden sich über 40 Künstler aus der Region präsentieren. Das Spektrum der ausgestellten Werke reicht dabei von allen Sparten der Malerei über Fotografie bis hin zu Skulpturen und Objekten aus unterschiedlichsten Werkstoffen.

Text und Fotos: Arne Machel

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here