Der Auftritt von Rick Kavanian ist auf 10. März verschoben. Foto: Manfred Baumann

Lüdenscheid. Ob nun live auf der Bühne, als Schauspieler oder Synchronsprecher, der gebürtige Münchener Rick Kavanian gehört schon seit vielen Jahren zu den ganz Großen der deutschen Comedy-Szene. „Offroad“ ist mittlerweile sein viertes Bühnenprogramm, in dem Rick Kavanian nun wieder ganz zu den Wurzeln zurückkehrt. Bleibt nur die Frage: Wo sind die? In Armenien, Bukarest, New York oder doch in München? Der Münchener spielt sein aktuelles Programm am Samstag, 14. Oktober, im Kulturhaus. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr (in Zusammenarbeit mit dem Konzertbüro Emmert).

Sein aktuelles Programm „Offroad“ ist sein bisher Persönlichstes. So geht es um den Aberglauben in seiner Familie oder um die Suche nach der dunklen Seite des Rick, aber auch darum, wie man seiner 80 jährigen Mutter erklärt, warum Eier heutzutage erfolgreich nur noch mit APP gekocht werden können.

Sein Publikum jedenfalls darf sich auf viele alte Bekannte wie Dimitri Stoupakis oder Lord Jens Maul aus dem unendlichen Repertoire des Künstlers freuen. Ob das Ganze immer einen Sinn hat? Auf keinen Fall! Nach wie vor gilt: Schizophrenie – jetzt oder nie! Wer einen Roten Faden braucht, möchte den bitte selbst in die Vorstellung mitbringen.

Rick Kavanian hat vielen Filmfiguren seine Stimme geliehen und sich durch seine Auftritte in der legendären TV-Comedyshow „Bullyparade“ sowie durch die Filme „Der Schuh des Manitu“ oder „(T)Raumschiff Surprise“ in die Herzen seines Publikums gespielt.

Für die Veranstaltung gibt es noch Karten zum Einheitspreis von 22,- € zzgl. 10% Vvk. Geb. und – nach Vorrat – noch an der Abendkasse vor der Veranstaltung. An der Abendkasse gilt ein erhöhter Eintrittspreis.

Weitere Informationen unter: www.kulturhaus-luedenscheid.de.

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here