Kultur-Abo
Bidla Buh liefern eine schwungvolle Tour durch die Musikgeschichte.

Schalksmühle. „Kultur live“ – ab sofort ist das Kultur-Abo der Gemeinde Schalksmühle erhältlich. Es bietet im Paket vier Veranstaltungen zum Preis von insgesamt 48 Euro. Gegenüber dem Einzeleintritt bedeutet das Kultur-Abo eine Ermäßigung von 20 Prozent. Der Abo-Ausweis ist im Kulturbüro der Gemeinde zu erhalten. Die Abonnements können – soweit verfügbar – noch bis zum Tag vor dem ersten Abo-Termin gebucht werden. Hier ein Überblick über die vier Kleinkunstveranstaltungen im Kultur-Abo:

Tobias Mann liefert alternativlosen Blödsinn

6. März, 20 Uhr, PZ Löh: „Verrückt in die Zukunft“ mit Tobias Mann. Tobias Mann, der diesjährige Gewinner des Salzburger Stiers und des Bayerischen Kabarettpreises, bietet mit seinem neuen Programm „Verrückt in die Zukunft“ einen einmaligen „Furor aus Comedy, Kabarett und Unsinn“ (Bonner Rundschau). Nicht umsonst schreibt Der Westen „Man könnte Seiten füllen mit Lobeshymnen“. Tobias Mann ist gern gesehener Gast im TV: Neues aus der Anstalt, SatireGipfel, SWR Spätschicht, TV Total etc. „Verrückt in die Zukunft“ ist ein Programm mit nachhaltigem Humor und alternativlosem Blödsinn: Die globalen Ressourcen werden immer knapper! Dennoch weigert sich Tobias Mann auch in seinem neuen Programm standhaft, Energie zu sparen. Deutschlands wohl flinkster Komiker schickt sich wieder einmal an, die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy genüsslich einzureißen.

Justiz ein Biotop für Realsatire

7. April, 20 Uhr, PZ Löh: „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt – Teil 2: Die nächste Instanz“ mit Werner Koczwara. Das Programm „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ erhielt die höchste Auszeichnung, die das deutsche Kabarett zu vergeben hat: Mit einer Spielzeit von über 12 Jahren und mehr als 1.000 Aufführungen ist es das meist gespielte Programm des deutschsprachigen Kabaretts. In dem lang erwarteten 2. Teil von Werner Koczwaras Jura-Saga präsentiert er einmal mehr einen Überblick in Sachen Justizstandort Deutschland, also dem denkbar fruchtbarsten Biotop für Realsatire. Gemäß dem Hauptsatz der realsatirischen Dynamik, der da lautet: Wo Ordnung zu Unfug wird, da wird Justiz zu Komik.

Bidla Buh bietet Entertainment pur

4. September, 20 Uhr, Festhalle Spormecke: Musikentertainment „Sekt, Frack und Rock’n Roll“ mit Bidla Buh. Bereits 2006 begeisterte das Trio „Bidla Buh“ das Schalksmühler Publikum mit dem Programm „Fracksausen“. Mit dem neuen Programm „Sekt, Frack und Rock ‘n Roll“ heißt es jetzt erneut „Bühne frei“ für die drei Casanovas der norddeutschen Tiefebene, die nicht mehr ganz taufrischen, aber knusprigen Hanseaten Hans Torge, Ole und Frederick. Mit roter Rose im Knopfloch und Pomade im Haar, gestopfter Trompete und raffiniertem Schlagwerk, schmeichelnder Jazzgitarre und samtweicher Stimme – was für Prachtkerle.

Im aberwitzigen Tempo brausen die virtuosen Herren von Bidla Buh durch die Musikgeschichte: Regenschirme tanzen zu „Singin‘ In The Rain“, Fußballfans flöten auf wohltemperierten Bierflaschen eine Symphonie der schönsten Hymnen und Beethovens „Für Elise“ schraubt sich zum furios rasenden „Hummelflug“ auf dem Miniatur-Xylophon empor. Musik-Comedy der Spitzenklasse.

Frizzles improvisieren mit allen Mitteln

23.Oktober, 20 Uhr, Festhalle Spormecke: Improvisation mit allen Mitteln“ mit den „Frizzles. „Wie jetzt? Die haben nichts vorbereitet?“ Stimmt genau! Und das machen die FRIZZLES immer so. Das Kölner Spontantheater feiert jeden Abend Premiere, denn kein Abend gleicht dem anderen. Aus Vorschlägen des Publikums, je absurder desto lieber, entstehen dann die unglaublichsten Szenen. Die werden gespielt, erzählt, gesungen, gemimt, gereimt, geraten, vertanzt und zwar vom Lustspiel zur Oper und über das Drama zum Dokumentarfilm. Dabei scheint ihre Spontanität keine Grenzen zu kennen, die Künstler erstaunen nicht nur das Publikum, sie überraschen sich auch immer wieder selbst. FRIZZLES sind einmalig unterhaltsam, wenn sie wie aus der Hüfte geschossen die Zurufe des Publikums kommentieren, sich gegenseitig in ausweglose Situationen dirigieren und selbst über ihr Scheitern lachen können.

 

Bei Fragen zum Kultur-Abo stehen die Mitarbeiterinnen des Kulturbüros im Rathaus zur Verfügung:

Montag – Donnerstag              

von 08:00 bis 12:30 Uhr

Freitag                                

von 08:00 bis 12:00 Uhr

Montag – Mittwoch                 

von 13:30 bis 16:00 Uhr

Donnerstag                       

von 13:30 bis 17:30 Uhr

im Rathaus, Zimmer 19 (1. Etage).

 

Telefon 02355 / 84-241

Fax 02355 / 84-299

E-Mail: kulturbuero@schalksmuehle.de

 

 

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here