Alles kann, nichts muss: Bei der Open Stage sind alle Musiker und Musikliebhaber willkommen. Foto: TACH!-Archiv

Lüdenscheid. Neues Jahr, altbekannte Regeln: Am Donnerstag, 12. Januar, ist wieder jeder Musikinteressierte sehr herzlich willkommen, die offene Bühne in der Lüdenscheider Oberstadt zu bespielen und sich dabei mit anderen Musikern zu vernetzen. Zuhörer sind natürlich ebenso erwünscht.

Die „Open Stage“ des Vereins KultStädte e. V. bleibt der Szene auch im Jahr 2017 erhalten. Das bedeutet, jeweils am zweiten Donnerstag des Monats kann wieder im Lønneberga gejammt werden. Was genau gespielt, improvisiert, gesungen oder neu erfunden wird, hängt einfach von den Musikerinnen und Musikern ab, die auf die Bühne kommen und mitmachen. Wie immer gilt das Motto: Alles kann, nichts muss!

Dankbarerweise stellt die Music Store Musikschule Lüdenscheid viele Instrumente zur Verfügung, sodass sich vor Ort bereits Schlagzeug, Keyboard, E-Gitarre und E-Bass (jeweils mit Verstärker) und zwei Mikrofone befinden. Bei Wünschen oder Fragen zur Technik oder zu den Instrumenten kann man sich jederzeit per E-Mail (kontakt@kultstaedte.de) oder Telefon (02351 / 672204-0) an den Verein wenden. Der Eintritt zur Open Stage ist wie immer frei, auch weil sich dankbarer Weise viele Helfer hierfür engagieren.

Weitere Informationen zur Open Stage, aber auch zu weiteren Angeboten und Konzerten von KultStädte e. V. findet man im Internet unter www.kultstaedte.de und bei Facebook unter www.facebook.com/kultstaedte. Der nächste Event ist der BREAKFASTCLUB im Stock am 12. Februar. Live dabei sind RWASOME DELIGHT aus Dortmund. Hier sind nur noch wenige Plätze frei. Reservierungen sind unter www.kultstaedte.de möglich.

Unterstütze uns auf Steady

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here